Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Theater-Ärger: Haustarif für Orchester gekündigt

Rostock Neuer Theater-Ärger: Haustarif für Orchester gekündigt

Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling reagiert damit auf eine Klage der Musiker-Gewerkschaft DOV.

Voriger Artikel
Buntes Programm zur Ausstellung „Sibylle“
Nächster Artikel
Neuer Theater-Ärger: Rostock kündigt Haustarif für Orchester

Bei der 18. Klassiknacht im Rostocker Zoo spielte die Norddeutsche Philharmonie Rostock unter der Leitung von Robin Engelen vor knapp 3000 Zuschauern.

Quelle: Arscholl, Ove

Rostock. Das Volkstheater hat den Haustarifvertrag für die Norddeutsche Philharmonie gekündigt. Danach hätte das Orchester mit 73 Stellen besetzt sein müssen, was die die Deutsche Orchestervereinigung DOV einklagt. Um zu sparen sollen aber keine freien Posten besetzt werden, sagt Intendant Joachim Kümmritz.

Die Kündigung sei eine rein juristische Angelegenheit, zu der das Volkstheater durch die Klage der DOV gezwungen war, erklärt die Aufsichtsratsvorsitzende Sybille Bachmann. Der Haustarifvertrag von 2014 ist erstmals zum 31.Juli kündbar, deshalb musste das Ende Januar per Eilentscheid des Oberbürgermeisters passieren, begründet Bachmann die Zustimmung des Aufsichtsrats.

Thomas Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bagger frisst sich durch Stahlbeton

Brücke bei Bad Doberan wird abgerissen und neu gebaut / Bahnstrecke voll gesperrt