Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
OZ-Kunstbörse: 56 Werke kommen unter den Hammer

Rostock OZ-Kunstbörse: 56 Werke kommen unter den Hammer

Bis zur Auktion am 14. November sind in der Hochschule für Musik und Theater in Rostock die Arbeiten von insgesamt 14 Künstlern zu sehen.

Voriger Artikel
14 Bilder der OZ-Kunstbörse 2015 „Das kleine Kabinett“
Nächster Artikel
Sänger proben für Drei-Chöre-Konzert

Bei der 23. Kunstbörse der OSTSEE-ZEITUNG werden am 14. November in der Hochschule für Musik und Theater in Rostock die Arbeiten von 14 Künstlern versteigert. (Archivfoto)

Quelle: Thomas Häntzschel

Rostock. Der Countdown läuft. Noch wenige Tage bis zur 23. Kunstbörse der OSTSEE-ZEITUNG. Am Sonnabend, den 14. November, kommen in der Hochschule für Musik und Theater in Rostock 56 Kunstwerke von insgesamt 14 Künstlern unter den Hammer. Seit Montag können die Arbeiten dort in Augenschein genommen werden. 

So vielfältig, wie die Künstler selbst, die aus Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und dem sächsischen Meerane kommen, sind auch deren Werke und Techniken. Auf der einen Seite Nachwuchskünstler wie die Greifswalderin Ramona Czygan, die mit ihrer Fotokunst ans Unterbewusstein anzuknüpfen scheint, der Schweriner Tino Bittner, der mit Objektkunst Sehgewohnheiten des Betrachters ad absurdum führt oder die Künstlerin Nora Arrieta (26), die mit ihrer Keramik Geschichten in den Raum formt. Auf der anderen Seite werden traditionelle Landschaftsbilder gezeigt, wie die vom Berliner Maler Wulff Sailer. Die Älteste im Bunde ist mit 88 Jahren Mechthild Mannewitz, die Grande Dame der Rostocker Malerei. Sie stellt gegenständliche und abstrakte Malerei vor.

Als gute Mischung zwischen jungen und gestandenen Künstlern mit verschiedenen Techniken und Genres bezeichnet auch Auktionator Jan-Peter Schröder die aktuelle Kunstbörse. „Das zeigt, wie vielfältig das Spektrum bei uns im Land ist.“ Ziel der Kunstbörse sei es, die Menschen neugierig auf Kunst zu machen.

Termine und Künstler:

Versteigerung aller Arbeiten in der Hochschule für Musik und Theater in Rostock am 14. November ab 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr).

Tickets in allen OZ-Servicecentern und unter ☎ 01802/38 1367.

Schriftliche Gebote (mit Adresse und Telefonnr.) bis 12. November an: OZ-Kulturredaktion, Richard-Wagner-Str. 1a, 18055 Rostock oder an kunstboerse@ostsee-zeitung.de

Teilnehmer: Nora Arrieta (Berlin), Tino Bittner (Schwerin), Ramona Czygan (Greifswald), Franziska Hesse (Linstow), Anne Hille (Starkow), Helga Manowski (Rostock), Mechthild Mannewitz (Rostock), Dieter Prange (Meerane), Krys Robertson (Schwerin), Wulff Sailer (Berlin), Hubert Schwarz (Greifswald), Anette Stüsser-Simpson (Langen Jarchow), Andre van Uehm (Woserin) und Jan Witte-Kropius (Neu Karin).

 



Stefanie Büssing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Helga Manowski o.T., Graphit auf Papier, 2012; Erstgebot: 90 Euro

Diese Werke können am 14. November in Rostock bei der OZ-Kunstbörse erworben werden.

mehr

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Auf Genussreise durch Vorpommern

Die 2. Messe mit regionalen Produkten bot Gaumenfreuden pur