Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
OZ-Studio präsentiert Ulrike Mai und Lutz Gerlach

Rostock OZ-Studio präsentiert Ulrike Mai und Lutz Gerlach

Das bekannte Pianistenpaar aus Ahrenshoop stellt am 10. März im Medienhaus der OSTSEE-ZEITUNG seine künstlerischen Auffassungen vor – und greift in die Tasten.

Voriger Artikel
Volkstheater und HMT haben Probleme mit der Kooperation
Nächster Artikel
Ärzte ziehen Theater-Chef aus dem Verkehr

Die Pianisten Ulrike Mai und Lutz Gerlach kommen ins Rostocker OZ-Studio

Quelle: privat

Rostock. „Talk und Musik im OZ-Studio“: Unter diesem Motto sind am 10. März die Pianisten Ulrike Mai (45) und Lutz Gerlach (54) zu Gast im Medienhaus der OSTSEE-ZEITUNG zu erleben. Die bekannten Künstler, die als musikalisches Ehepaar in Ahrenshoop leben, stellen dabei unter anderem ihr Ende März laufendes Festival Zingster Klaviertage vor.

Seit 2001 verstehen sich beide Künstler, die von unterschiedlichen Ausgangspunkten an die Musik herangingen, prächtig in der Sprache der Musik auf dem Klavier. Lutz Gerlach erinnert sich: „Wir haben uns 2001 bei einem Konzert meiner Reihe Pianissimo in Zingst kennengelernt.“ Ulrike Mai hat Klassik gespielt. Lutz Gerlach Jazz. Und er hatte ein Stück für vier Hände geschrieben. Da hat’s gefunkt.

Ulrike Mai wurde in Rostock geboren, wuchs in Bad Doberan auf, hat an der Rostocker Hochschule für Musik und Theater (HMT) studiert, Meisterkurse bei Karl-Heinz Kämmerling und dem ukrainischen Pianisten Vitaly Margulis besucht. Sie ist eine erfahrene Ensemblemusikerin, die in Greifswald am Konservatorium unterrichtet und in Zusammenarbeit mit dem Komponistenverband MV das ensemble-connect gegründet hat, dessen Leiterin sie ist. Eine klassische Musikerin, die avantgardistischen Strömungen gegenüber offen ist.

Lutz Gerlach wurde 1962 in Berlin geboren. Er studierte zu DDR-Zeiten an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin Populärmusik: Jazz, Soul, Funk, Avantgarde. Er hat für Dirk Zöllner und andere gearbeitet und mehr als 50 CDs sowie über 100 Musikstücke in seinem Label LGM herausgebracht. Gerlach sagt: „Die Hinwendung zur ruhigen Musik hat mein Leben verändert.“ Das sei einer der Gründe gewesen, warum er 1999 von Berlin nach Ahrenshoop gezogen sei.

Gerlach spielte Swimming Piano auf einem Ponton in der Ostsee vor Zingst. Oder Solo Piano mit Lichtinstallationen, Open Air unter Tage in einem Bergwerk im Erzgebirge. Er ersann das herbstliche Projekt Klang-Lichter in der Dorfkirche von Dierhagen, Klaviermusik auf einem Segelboot, Multimedia-Projekte oder Sunset Piano Concert am Strand. Seit 2004 betreiben Lutz Gerlach und Ulrike Mai in Ahrenshoop ihr Musikstudio, die Klanggalerie „Das Ohr“. Vor 15 Jahren gründete er mit der Kur- und Tourismus GmbH Zingst die „Zingster Klaviertage“, bei denen Jazzgrößen wie Jasper van’t Hof, Michael Wolny, Rainer Brüninghaus, Axel Zwingenberger oder Martin Tingval zu hören waren. Vor 14 Jahren ging seine Konzertreihe „Naturklänge“ mit dem Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst an den Start.

Die Veranstaltung im OZ-Studio beginnt am 10. März um 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr). OZ-Chefredakteur Andreas Ebel und OZ-Kulturchef Michael Meyer moderieren den Abend, Ulrike Mai und Lutz Gerlach sprechen über ihre Projekte und tragen eigene Stücke am Klavier vor.

Tickets für den musikalischen Talk im OZ-Studio im OZ-Service-Center, shop.ostsee-zeitung.de oder Telefon 0381/ 38 30 30 17. Preise: 8 Euro, mit Abo-Karte 5 Euro (im Preis ist ein Begrüßungsgetränk enthalten). Noch wenige Karten erhältlich.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Ahrenshoop

Zwei Menschen. Zwei Musiker. Zwei Künstler. Zwei unterschiedliche Wege zur Kunst. Ulrike Mai (45) und Lutz Gerlach (54), beide Pianisten, beide leben in und arbeiten von Ahrenshoop aus.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Schauen und Staunen: Bilder-Festival am Ostseestrand

Am 16. Juni geht das Foto-Spektakel „Rostocker Horizonte“ in die dritte Runde. Bis Dienstag können Bilder eingereicht werden.