Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Peter Klitta stellt aus

Warnemünde Peter Klitta stellt aus

Bilderschau bis zum 5. November in Galerie Joost van Mar

Voriger Artikel
Lichtenhäger Theater: Eheschluss nach 50 Jahren up Platt
Nächster Artikel
Filmdreh in Dierhagen fürs „Herzkino“

„Front“ heißt dieses Bild der Klitta-Ausstellung.

Quelle: Foto: Galerie Joost Van Mar

Warnemünde. „Realität ist auch keine Lösung“ – so heißt eine Ausstellung von Peter Klitta in der Galerie Joost van Mar. Die Exposition wird am 30. September eröffnet, sie dauert bis 5. November. Mit zwanzig neuen Arbeiten auf Leinwand und Papier tritt der Schweriner Maler seinem Publikum im Ostseebad entgegen. Peter Klitta ist ein Künstler, der für das Schnelle, Leichte und Oberfächliche nicht zu haben ist. Klassisch ausgebildet an der Kunstakademie in Dresden, folgt der 54-Jährige konsequent seinem künstlerischen Credo. Subtile Beobachtungen mitten aus dem Hier und Jetzt, jedoch Kompositionen und Charaktere scheinbar aus einer entrückten Zeit. In der Ausstellung steht das großformatige Porträt Ernst Jüngers neben Bildern von traditionellen Handwerkern.

Diese Kunst ist keine Anbiederung an Trends und den Zeitgeist des postmodernen Spiels. Es geht dem Maler um innere Zustände seiner Protagonisten und um den sozialen Gehalt von (Stadt)Landschaften, die von Menschenhand geformt wurden. Die öffentliche Vernissage in der Alexandrinenstraße 52 wird am Samstag, 30. September um 17 Uhr durch den Greifswalder Musiker Robert Meyer experimentell eingeläutet.

Öffnungszeiten: von Donnerstag bis Sonntag jeweils von 14 Uhr bis 18 Uhr

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Starkow
Die Backsteinbasilika in Starkow. Vor 775 Jahren wurde der Grundstein für die Kirche gelegt.

Grundstein für Starkower Kirche vor 775 Jahren gelegt / Urkunde erwähnt erstmals auch Dörfer der Region

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
„Xaviers“ Spätfolgen: Land unter in Bartenshagen

Der Stegebach bei Bad Doberan ist am Sonntag über die Ufer getreten und hat große Teile des Ortes Bartenshagen überflutet. Auslöser für die verspäteten Überschwemmungen nach Orkan „Xavier“ soll ein dummer Streich von Jugendlichen gewesen sein.