Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Raissa Eberle zeigt Bilder in Waldesruh

DAMMERSTORF Raissa Eberle zeigt Bilder in Waldesruh

Eine Ausstellung mit Bildern der russischen Künstlerin Raissa Eberle ist in der Galerie Waldesruh in Dammerstorf eröffnet worden. Die Exposition steht unter dem Titel „Schutz oder Gefahr“.

Voriger Artikel
Kunst ohne elitären Anstrich
Nächster Artikel
Schenkung: Kunsthalle Rostock erhält 358 Weber-Bilder

Wilhelm Gauger präsentiert ein Eberle-Bild.

Quelle: Michael Schißler

Dammerstorf. Eine Ausstellung mit Bildern der russischen Künstlerin Raissa Eberle ist in der Galerie Waldesruh in Dammerstorf eröffnet worden. Die Exposition steht unter dem Titel „Schutz oder Gefahr“. Sie zeigt Malereien und Grafiken. Die Künstlerin ist in Kasachstan geboren und aufgewachsen, anschließend ließ sie sich zur Lehrerin ausbilden. Ihre Vorbilder sind die Peredwischniki, die russischen Wandmaler, wie Schiskin und Repin, aber auch die Arbeiten der Künstlergruppe „Blauer Reiter“ und auch Kandinski. Wichtig ist es Raissa Eberle mit Formen, Flächen und Farben zu experimentieren. Sie versucht, in der Verbindung mit Malerei und Collage Gefühle auszudrücken.

Die Bilder sind an den ersten beiden Samstagen im August von 14 bis 18 Uhr zu sehen oder nach telefonischer Absprache mit Galerie- Inhaber Wilhelm Gauger. Er hatte unlängst den Ausstellungsraum eröffnet und gibt Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke auszustellen. In der ersten Schau waren Werke von Teilnehmern seines Volkshochschulkurse und von Häftlingen der Justizvollzugsanstalt Waldeck zu sehen. Mit dieser zweiten Ausstellung nun widmet sich Gauger einer einzelnen Künstlerin. Demnächst werden seine Töchter Nora und Vera in der Galerie Waldesruh ihre Arbeit zeigen. Kontakt: ☎ 038228 /1288

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Landkreis würdigt Ehrenamt im Sport

Landrat Sebastian Constien verleiht Ehrenmedaillen an engagierte Sportler im Kreissportbund / Rund 100 Gäste nehmen an Hafenrundfahrt teil