Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Rostocker Almanach ist erschienen

Lichtenhagen Rostocker Almanach ist erschienen

Es ist ein Bilder- und Lesebuch, das sehr schnell wieder seine Liebhaber finden wird: „Rostock zwischen zwei Sommern. Ein Almanach 2015/2016“ ist auf dem Markt.

Lichtenhagen. Es ist ein Bilder- und Lesebuch, das sehr schnell wieder seine Liebhaber finden wird: „Rostock zwischen zwei Sommern. Ein Almanach 2015/2016“ ist auf dem Markt. Im Kreise von Autoren, Fotografen, Förderern und interessierten Bürgern präsentierte Verlagsleiter Achim Schade den 21. Jahrgang des Almanachs, diesmal im Kolpingzentrum Lichtenhagen.

 

OZ-Bild

Stolz stellt Achim Schade den 21. Band des Rostock-Almanachs 2015/2016 vor.

Quelle: Jürgen Falkenberg

„Zum 21. Mal arbeiten wir mit dem Verlag Redieck und Schade zusammen, um unsere Stadt und ihre Menschen ins Blickfeld zu rücken“, betonte Thomas Schneider, Pressesprecher der Stadtwerke Rostock.

„Außerhalb unseres Kerngeschäfts ist es das am längsten laufende Projekt.“ Mehr als 25 Partner beteiligten sich in den 21 Jahren am Zustandekommen des Almanachs.

Dank ging an die 25 Autoren, die Wichtiges eines Jahres notierten. Und auch an die vielen Bildautoren, denn im Almanach wird Rostocker Leben in allen Facetten gezeigt. Die Veränderungen der Stadt durch das Bauen und durch die Flüchtlinge, die Leistungen von Menschen im sozialen und künstlerischen Bereich füllen Seiten. Volkstheater und HMT, die freie Kunstszene, Hanse Sail und Rostock Rockt gehören ebenfalls dazu. Der Sport zwischen zwei Sommern geht weit über Hansa hinaus. Namen wie Andreas Raelert, Jürgen „Dackel“ Heinsch und Hannah Anderssohn, Jugend-Weltmeisterin im Segeln, sind einige Beispiele.

Auf zehn Seiten sind wichtige Ereignisse mit Datum zusammengefasst. „Rostock in Daten“ wird begleitet mit einem Anhang „Rostock in Zahlen“. So ist zu lesen, dass Rostock nun schon auf 206 000 Einwohner angewachsen ist. Und dass es 1914 Sonnenstunden, 21 Frosttage und 19 Gewittertage gab.

2000 Exemplare des Almanachs wurden im Ostsee Druck Rostock hergestellt. Ein Almanach ist für zehn Euro im Buchhandel erhältlich. Jürgen Falkenberg

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

An diesem Wochenende ist in und um Greifswald wieder jede Menge los / Die OSTSEE-ZEITUNG gibt einen Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Polizei
Jugendlicher Hacker steuert Bildschirme in Elektromarkt

Ein 16-Jähriger hat mithilfe einer Hacker-Anwendung TV-Bildschirme und Radiogeräte in einem Elektromarkt in Lambrechtshagen (Landkreis Rostock) ferngesteuert.