Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Rostocks Kinder basteln die Papier-Flotte

Reutershagen/Roggentin Rostocks Kinder basteln die Papier-Flotte

An der OZ-Aktion zur Hanse Sail beteiligen sich viele Kindergärten und Horte / Schon knapp 1100 Boote

Reutershagen/Roggentin. An die Boote, fertig, los! In den Kindertagesstätten in Rostock und Umgebung ist das Bastelfieber ausgebrochen. Für die OZ-Papierschiffchen-Flotte am Hanse- Sail-Sonnabend greifen Knirpse mit ihren Erziehern zurzeit fleißig zu den Bastelbögen, um ihre eigenen Boote zu bauen. Am Fähranleger Am Kabutzenhof soll diese besondere Flotte den großen Seglern mächtig Konkurrenz machen.

Bis gestern sind bereits rund 1100 gebastelte Boote registriert worden. Mit der Registrierung kann man am Gewinnspiel teilnehmen und auf einen von elf Gewinnen hoffen. Schiff und Bastelanleitung sind mit einem Code versehen. Die Zahlen werden einfach im Internetformular eingetragen plus Name und Anschrift. Erreicht das Boot die Ziellinie und wird ausgelost, „können wir die Gewinner schnell ausfindig machen“, sagt OZ-Marketing-Mitarbeiter Olaf Bourvé.

Damit die Boote auch im Wasser landen, können die fertig gebastelten Schiffe entweder in den OZ-Servicecentern bis spätestens Donnerstag, 11. August, abgegeben oder eingeschickt werden. Oder man macht es so wie der sechs Jahre alte Oskar aus der Kindertagesstätte „Alexander von Humboldt“ in Roggentin. Er möchte sein Papierschiffchen „auf jeden Fall selbst zu Wasser lassen“. Seine Mama habe den Bastelbogen in der OSTSEE-ZEITUNG gefunden und gleich für ihn ein Boot gebaut, erzählt er ganz stolz, als er mit Erzieher Felix Leipold und anderen Kindern gestern Nachmittag im Kita-Atelier bastelte. Leipold erzählt, dass die Aktion der OZ sogar Inspiration für die Deko zu ihrem Neptunfest gewesen ist. „Als wir von der Aktion erfahren haben, dachten wir, dass viele kleine Papierboote auch gut zu dem Fest passen und haben gebastelt.“

Mehr als 200 000 Bastelbögen sind aus der Druckmaschine herausgekommen. Ein paar Dutzend sind auch in der Integrativen Kindertagesstätte „Anne Frank“ in Reutershagen gelandet. „Das ist ja eine tolle Aktion“, findet Leiterin Silke Grawunder und probiert selbst eins aus. Überrascht zeigt sie sich, als sie schon nach einer Minute den Dreh raus hat und die Lütten anleiten kann. Die „Bärenbande“ schreit: „Juhu, basteln!“ Und Gruppenleiterin Janet Simon breitet die Bögen auf den Tischen aus. Die ersten der Fünf- bis Sechsjährigen überlegen laut, ob sie mit Mama und Papa zur Hanse Sail gehen, um ihre Papierschiffchen schippern zu sehen. Silke Grawunder will auf jeden Fall alle Boote rechtzeitig bei der OZ abgeben, „damit auch alle teilnehmen und wir vielleicht sogar etwas gewinnen“, sagt sie und ergänzt: „Ich gehe hin, um zuzugucken.“ Bei 224 Kindern im „Anne Frank“-Kindergarten kann es schließlich eine große Anzahl von Teilnehmerbooten geben.

Aber keine Sorge: Die großen Segelschiffe, die zu Ausflügen in See stechen möchten, müssen keineswegs den Kurs für die Papier-Konkurrenz ändern. Die kleine Regatta ist in einem geschützten, Extra-Beckenbereich.

180 Großsegler werden bei der 26. Hanse Sail vom 11. bis 14. August im Stadthafen erwartet. Neben alten Bekannten werden auch wieder neue Schiffe dabei sein, darunter zwei japanische Marineschiffe. Außerdem hat Sail-Büroleiter Holger Bellgardt mit dem Frachtsegler „Avontuur“ und dem umgebauten Hai-Kutter von Polarforscher Arved Fuchs noch zwei Schmankerl in petto. „Avontuur“ wird Rotwein an Bord haben, um zu zeigen, dass fair gehandelte Waren auch auf dem Segelweg transportiert werden können.

Übrigens können an der Bastelaktion nicht nur Kindergartengruppen oder Erwachsene teilnehmen: Im Hort „Storchennest“ vom Träger „Auf der Tenne“ in Broderstorf haben sich die sieben Jahre alten Kumpels Finn und Karl Frido mit Horterzieher Harald Schumann an die Arbeit gemacht. Mit etwas Hilfe hat Finn die knifflige Faltaktion gemeistert. Karl Frido will nun mit seiner Oma basteln.

„Ich weiß, dass sie den Bastelbogen aus der Zeitung bei sich hat.“

Claudia Tupeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Verena Keppler (41) freut sich auf die Ausfahrt der OZ-Papier-Flotte bei der Hanse Sail.

Die OSTSEE-ZEITUNG will am 13. August zusammen mit den Lesern die größte Regatta auf der diesjährigen Hanse Sail starten. Kleine Boote aus Papier werden in die Warnow gelassen. Die Teilnehmer der Wettfahrt können Preise gewinnen.

mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sicherheitsforum: Mit Tipps und Tricks zum guten Gefühl

Rund 40 Besucher beim Forum / Bester Tipp: Anwesenheit simulieren