Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Schmarler Chor feiert Jubiläum

Schmarl Schmarler Chor feiert Jubiläum

Vor 25 Jahren übernahm Gerhard Faatz (84) die Leitung / Das Motto: „Singen, reisen, Freunde finden“

Voriger Artikel
Das Petriviertel bekommt ein neues Quartier
Nächster Artikel
Unterhalter und Original: Hans-Jörg Goldhofer wird 65

Gerhard Faatz (84) probt mit dem Volkschor für das heutige Konzert. Er sagt: „Singen ist keine Frage des Alters.“

Quelle: Jürgen Falkenberg

Schmarl. Sie sind alle mit ihrem Chor älter geworden: Die Sängerinnen und Sänger des Schmarler Volkschores. 1984 wurde der Chor gegründet. Dora Fleth als Mitbegründerin singt noch immer fleißig mit. Vor 25 Jahren übernahm Gerhard Faatz (84) die Chorleitung. „Aus der künstlerischen Leitung im Kulturhaus der Neptunwerft ging es zur Wende direkt in die Rente“, sagt der Chorleiter und nennt es Glück. Mit den anderen Leitern der Bezirksarbeitsgemeinschaften Chor setzte er die Gründung des Chorverbandes MV durch. Und wurde zum Präsidenten erkoren. 15 Jahre hatte er dieses Amt inne, seit 2003 ist er Ehrenpräsident. „Wir hatten eine gute Zusammenarbeit mit den Chorverbänden Schleswig-Holstein und Hamburg“, sagt Gerhard Faatz.

Konzert des Schmarler Volkschores: Heute (Sonnabend, 4. Juni), ab 15 Uhr – im Weidendom des

Rostocker Iga-Parks

(Schmarl Dorf 40).

1968 übernahm er den Kammerchor der Neptunwerft, mit dem er internationale Erfolge erreichte. Nun, etwas älter, konzentriert er sich auf „seinen“ Schmarler Volkschor. „Es macht Spaß“, sagt er und:

„Manchmal nicht, wenn es bockige Sänger gibt“, fügt er lachend hinzu. Reinhilde Blaaß, Sängerin, meint: „Manchmal kann er auch böse werden mit Worten, wenn seinen Weisungen nicht gefolgt wird.“

Gerhard Faatz, musikalisch groß geworden als Trompeterlehrling beim Stadtpfeifer in Born und unterwiesen beim Kantor in Geithain in Tonsatz und Gehörbildung, war 1961 Kapellmeister in Bad Lausnick.

Drei Jahre Fernstudium an der Franz-Liszt-Hochschule in Weimar folgten. Im Jahr 1968 kam der Wechsel nach Rostock, wo fortan die Kulturarbeit im Kulturhaus der Neptunwerft in seinen Händen lag.

„Singen ist für die Gesundheit gut.“ Und: „Auch ältere Leute können singen. Das ist keine Frage des Alters“, sagt er. 50 Chormitglieder, darunter nur vier Herren (zwei über 80!) haben das Motto: „Singen, reisen und Freunde finden“. Mit ihrem Chordirektor, ein verliehener Ehrentitel, führten sie Chorreisen in acht europäische Länder, darunter Schweden und Italien. Und alljährlich ist der Volkschor auch im Weidendom im Iga-Park zu hören.

Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Putbus
Die vielfältigen Arbeiten von Manfred Schulze-Alex sind noch bis zum 3. Juli in der Orangerie Putbus zu sehen.

Manfred Schulze-Alex zeigt Fotografien, Zeichnungen und Holzskulpturen in der Orangerie Putbus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Uni-Klinikum: Arbeiter von Betonplatte erschlagen

Tonnenschweres Treppenelement kippt vom Lastwagen und trifft Bauarbeiter tödlich.