Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Semino Rossi bringt Liebe in die Hansestadt

Rostock Semino Rossi bringt Liebe in die Hansestadt

2000 Besucher lauschten am Dienstag in der Stadthalle Rostock den Liebesliedern des Schlager-Stars.

Voriger Artikel
Magische Momente in Rostock
Nächster Artikel
Festspiele MV laden zu sieben Konzerten in Rostock

Sänger Semino Rossi (53) ist am Dienstag vor rund 2000 Besuchern in der Rostocker Stadthalle aufgetreten.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Einen Abend voller Liebe hat Semino Rossi am Dienstag seinen 2000 Zuschauern in der Stadthalle Rostock versprochen. „Danke, dass Sie gekommen sind. Muchas gracias!“, begrüßt Rossi seine Fans.

Der Abend beginnt mit dem Titelstück von Rossis aktuellem Album „Amor“, wobei er von Tänzerinnen umringt ist, die südamerikanisches Lebensgefühl auf die Bühne bringen. Auf „Amor“ singt er bekannte Liebeslieder, wie etwa Engelberts „The last Waltz“ oder Cat Stevens' „Morning has broken“, die auch die Rostocker als „Der letzte Walzer“ oder „Schön ist der Morgen“ zu hören bekommen. Auch Edith Piafs „Schau mich bitte nicht so an“ erklingt und natürlich der Hit „Rot sind die Rosen“.

Mehr als zwei Stunden liefert Rossi eine sehenswerte Revue auf hohem Niveau mit effektvoller Lichtshow. Sowohl musikalisch als auch optisch wird er unterstützt von seiner neunköpfigen Band, drei Bläsern und fünf kubanischen Tänzerinnen und Tänzern.

Von Arscholl, Ove

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Siegesserie der Griffins reißt gegen den Tabellenletzten

American Footballer aus Rostock unterliegen den Lübeck Cougars mit 17:35