Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Shantychor hilft Seenotrettern

Warnemünde Shantychor hilft Seenotrettern

Seit 2008 sammeln die Sänger des Rostocker Shantychors „Luv un Lee“ bei ihren Auftritten Spenden für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS).

Voriger Artikel
Kunsthandwerker laden zu Markt an der Seebrücke
Nächster Artikel
Stefanie Heinzmann backstage erleben

Hans Käther (v.l.), Vereinschef Harald Kottig, Jörg Westphal, Leiter des DGzRS-Informationszentrums, Wolfgang Renz und Herbert Schoof bei der Übergabe des Sammelschiffchens.

Quelle: Thomas Sternberg

Warnemünde. Seit 2008 sammeln die Sänger des Rostocker Shantychors „Luv un Lee“ bei ihren Auftritten Spenden für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Hans Käther hatte das einst initiiert. Gestern haben er, der Vereinsvorsitzende Harald Kottig sowie Wolfgang Renz und Herbert Schoof vom Vorstand 550,61 Euro an Jörg Westphal, Leiter des DGzRS-Informationszentrums, übergeben. Insgesamt hat der Chor schon 30700 Euro für die Seenotretter gesammelt.

tst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

Oktoberfeststimmung in München: Österreichs rockender Volksmusikstar Andreas Gabalier spielt vor 71 000 hysterisch jubelnden Fans. Bislang der Gipfel seiner rasanten Volks-Rock'n'Roll-Karriere.

mehr
Mehr aus Kultur

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Ich möchte Papa mal die Meinung sagen“

Außergewöhnliche Philosophie-Runde in Kröpelins Grundschule zum Thema „Mut“