Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Volkstheater und HMT haben Probleme mit der Kooperation

Rostock Volkstheater und HMT haben Probleme mit der Kooperation

Bei der Zusammenarbeit der Rostocker Hochschule mit dem Theater der Hansestadt gibt es Kommunikationsprobleme.

Voriger Artikel
Kino im Theater: Eine Warnemünder Erfolgsgeschichte
Nächster Artikel
OZ-Studio präsentiert Ulrike Mai und Lutz Gerlach

Spontane Kooperation: Rostocker HMT-Studenten protestieren vor dem Rathaus gegen geplante Spartenschließungen am Volkstheater Rostock

Quelle: Over Arscholl

Rostock. Die Zusammenarbeit des Rostocker Volkstheaters und der Hochschule für Musik und Theater in Rostock (HMT) erweist sich als holprig. Bisher gab es pro Spielzeit ein bis zwei gemeinsame Projekte, eine weitere Kooperation der beiden kulturellen Institutionen der Hansestadt scheitert aber offenbar daran, dass zwei Alpha-Tiere einfach nicht miteinander können.

Der Intendant des Volkstheaters, Sewan Latchinian (54), sagt, dass es wohl an Kommunikationsproblemen gelegen habe. Die Zusammenarbeit für eine Opernproduktion „La Bohème“ in dieser Spielzeit sei daran gescheitert, dass die Anfrage zu kurzfristig gekommen sei. Die HMT hatte sich den Opernchor des Volkstheaters ausleihen wollen. Latchinian: „Produktionen im Musiktheater brauchen zwei Jahre Vorlauf. Rektorin Susanne Winnacker hatte erst ein halbes Jahr vorher angefragt.“ Das sei zu spät gewesen. Da hat die HMT dann aber abgewunken.

Eine Kooperation 2015 mit Woody Allens kurzfristig angesetztem Stück „Gott“ in der Phase der zeitweisen Entlassung des Theaterchefs war bescheiden ausgegangen. Das Stück wurde eine Art Klamauk und floppte. Hinter den Kulissen soll es kräftig rumort haben. Positive Beispiele seien die jährliche gemeinsame Produktion pro Spielzeit mit Shakespeares Mix „Sex und Liebe“, die Dramaturg Martin Stefke für Juni auf die Bühne bringt, und die Kooperation „Odyssee Europa“ – ein Abschlussprojekt der HMT-Klasse Pop- und Weltmusik der Berliner Gastprofessorin Barbara Felsenstein – eine einmalige Aufführung auf Dozenten- und Dramaturgenebene, die am 24. Januar ins Volkstheater kam.

Eine enge Kooperation sei schon daher wichtig, weil die beiden Institutionen aufeinander angewiesen seien, betont der Intendant mit Blick auf das Damoklesschwert der Spartenstreichung: „Eine Beschädigung des Volkstheaters könnte auch eine Beschädigung der HMT nach sich ziehen.“ Der Studienstandort Rostock würde wesentlich unattraktiver, meint Latchinian: „Wer geht noch nach Rostock, um Theater zu studieren, wenn man den Beruf hier nicht mehr ausüben kann?“ HMT-Rektorin Susanne Winnacker (52) wollte sich weder dazu äußern, wie die Zusammenarbeit bisher ausgesehen habe noch was in Zukunft geplant sei.

In der Öffentlichkeit fallen unterdessen starke Kooperationsaktivitäten von HMT-Studenten im Kampf gegen den geplanten Spartenabbau am Volkstheater  und für den Erhalt des Hauses auf. Diese spontan organisierten Auftritte in der Stadt und vor dem Rathaus sind allerdings nicht in einem offiziellen Kooeprationsvertrag geregelt, sondern kommen aus dem Engagement der Nachwuchskünstler.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Die versprochene Zusammenarbeit des Rostocker Volkstheaters und der Hochschule für Musik und Theater in Rostock (HMT) erweist sich als holprig.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Meinung OZ-Stadtteil-Umfragen Ihre Meinung ist gefragt. Jeden Monat rücken wir einen anderen Rostocker Stadtteil und seine wichtigsten Thema in den Fokus. Auf unserer Umfrage-Seite wollen wir wissen, wie Sie zu Problemen, Projekten und Plänen in Ihrer Nachbarschaft stehen.
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
DCX-Bild
2:1 - Hansa siegt auswärts

Der Rostocker Drittligist setzt sich in Erfurt durch. Wegen des Verhaltens der Anhänger droht eine neue Strafe des DFB.