Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
300 Rostocker demonstrieren für vier Sparten am Volkstheater

Rostock 300 Rostocker demonstrieren für vier Sparten am Volkstheater

Mit der Demo wurde gegen die vom Gesellschafter beschlossene Umwandlung der Bühne in ein Opernhaus ohne eigenständiges Schauspiel und Tanztheater protestiert.

Voriger Artikel
Darsteller für Theaterstück mit Molli gesucht
Nächster Artikel
300 Rostocker demonstrieren für Erhalt aller Sparten am Theater

Zahlreiche Demonstranten protestierten auf dem Neuen Markt für den Erhalt des Volkstheaters mit vier Sparten.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. 300 Rostocker haben am Sonnabend auf dem Neuen Markt für den Erhalt aller vier Sparten am Volkstheater demonstriert. Viele hatten Schilder dabei, mit Hinweisen an die Kommunal- und Landespolitiker. Die wurden aufgefordert, Beschlüsse zum Erhalt eines Vier-Sparten-Theaters zu fassen.

Direkte Worte fand Antje Jonas, Vorsitzende der Freunde und Förderer des Volkstheaters: „Wir sind nicht mehr bereit, Umstrukturierungen sprachlos zur Kenntnis zu nehmen.“ Sie fordert, dass die Rostocker Bürger endlich am Prozess beteiligt werden, wie es die Bürgerschaft beschlossen hatte.

 



oz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte

Neues Konzept sieht Reduzierung des Schauspiels vor — Strukturen am Volkstheater sollen erhalten bleiben / Dennoch Protest auf Neuem Markt / Mehr Bürgerbeteiligung gefordert

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Volkstheater

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sozialwohnungen für Rostock

Firma aus Schleswig-Holstein baut an drei Standorten / Stadt verteidigt frühere Abrisse