Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Heringsleuchten im Theater

Warnemünde Heringsleuchten im Theater

Unterhaltsames Programm über Matrosen, Mädchen und Ringelnatz

Voriger Artikel
„Plattsnuten“ erfüllen Wunsch nach Zugabe
Nächster Artikel
Was heute wichtig wird in MV

Juschka Spitzer im Warnemünder Ringelnatz-Stück.

Quelle: Thomas Häntzschel

Warnemünde. Morgen und am Freitag wird jeweils um 19.30 Uhr das Programm „Matrosen, Mädchen und Ringelnatz. Ein musikalisches Heringsleuchten“ in der Kleinen Komödie aufgeführt.

Monatelang war der Soldat Hans Gustav Bötticher während des Ersten Weltkrieges an der Ostseeküste stationiert. Der angehende Schriftsteller, der sich später das Pseudonym Joachim Ringelnatz zulegt, verbringt im „sauberen, kleinen Warnemünde, wo alle Häuser freundliche Veranden“ haben, manch glücklichen Tag. Am Strand flirtet er mit „Geigenkünstlerinnen“ aus Mexiko. Mitunter erzählt er ihnen auch von seinen „Schiffsjungenstreichen in Westindien und Britisch-Honduras“. In den Straßen des kleinen Seeortes ist der Mann bald als lustiger Lebematrose bekannt.

Grund genug, dem Erfinder des Seemanns Kuttel Daddeldu einen ganzen Abend zu widmen. Den Zuschauern wird ein hintersinnig heiter-melancholisches Programm mit Sabrina Frank und Juschka Spitzer geboten. Dabei ist auch der Rostocker Musiker Christian Kuzio, der die Ringelnatz-Texte vertont hat.

Karten: OZ-Servicecenter sowie an den Theaterkassen

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wiesbaden

Gut bewacht ist die Premiere der Inszenierung „Die satanischen Verse“ von Salman Rushdie in Wiesbaden. Störungen gibt es keine, aber große Begeisterung.

mehr
Mehr aus Volkstheater

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ribnitzer feiern verdienten Sieg zum Jahresabschluss

MV-Liga-Handballer bezwingen HC Vorpommern-Greifswald mit 36:31