Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Murmann bekommt zum Moorfest ein Theaterstück

GRAAL-MÜRITZ Murmann bekommt zum Moorfest ein Theaterstück

Das Fest der Moorgeister werden die Graal-Müritzer und ihre Gäste wieder am 16. und 17.

Voriger Artikel
Alles für die richtige Kunst: Theaterprobe unterm Bett
Nächster Artikel
Trotz Semesterferien: Studenten im Probenstress

Um den Murmann gibt es beim nächsten Moorfest ein Theaterstück, es soll die Figur den Gästen näherbringen.

Quelle: Tourismus- und Kurgesellschaft

Graal-Müritz. Das Fest der Moorgeister werden die Graal-Müritzer und ihre Gäste wieder am 16. und 17. September feiern. Im Haus des Gastes sind Doris Rosengarten und ihr Team damit beschäftigt, dieses traditionelle Fest vorzubereiten. Jedoch ist keine Tradition ohne Änderung. „Wir werden diesmal ein Stück rund um Murmann aufführen lassen“, sagt die Mitarbeiterin der Tourismus- und Kurgesellschaft. Das Figurentheater Ernst-Heiter schreibt dazu die entsprechende Vorlage, das Theaterstück trägt den Titel „Murmann ist nicht gern alleine! Ein Park, ein Moor und wilde Schweine“.

Die Premiere wird am 17. September vor dem Seehotel Düne zu erleben sein. „Damit wollen wir den Murmann mehr in den Mittelpunkt rücken“, sagt Doris Rosengarten. „Schließlich rankt sich alles um ihn, und das Theaterstück basiert auf einer Sage.“ Es gehe ja schließlich nicht nur um die Party, weshalb die Tourismus- und Kurgesellschaft die Figur des Murmanns „etwas ausbauen will“, zumal ihn jeder anfassen und sich mit ihm unterhalten wolle. „Wir bieten damit auch den Kindern etwas“, sagt Doris Rosengarten, die will, „dass das Theaterstück zum festen Bestandteil des Festes wird, zumal es ja die Figur des Murmanns erklärt“.

Wie auch schon bei früheren Murmannfesten „gibt es eine große Nachfrage nach den Karten für die Nachtwanderungen“, sagt Doris Rosengarten. Die Anwohner der Strandstraße seien jetzt schon damit beschäftigt, ihre Vorgärten zu schmücken. „Das Moorfest ist ein Fest, das von Einheimischen und Gästen gemeinsam gefeiert wird und bei dem alle schnell miteinander ins Gespräch kommen“, sagt die Mitarbeiterin der Tourismus- und Kurgesellschaft, die auf ein großes Programm für beide Tage verweisen kann. Einer der Hauptpunkte dabei ist der große Festumzug am Sonnabend, 17. September, ab 15.30 Uhr. Die Graal-Müritzer haben aber auch für künstlerische Einlagen gesorgt. So gibt es eine Feuershow am Sonnabend und am Freitag Strandmusik mit der Gruppe Immodestia.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marl

Das Kulturfestival Ruhrtriennale war von Anfang an experimentell besonders in den „Kreationen“. Intendant Johan Simons hat jetzt auch eine solche inszeniert: „Die Fremden“. Die Uraufführung auf dem Gelände einer stillgelegten Kohlenzeche kam beim Publikum gut an.

mehr
Mehr aus Volkstheater

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Seefahrtschule: „Grüne Wand“ zur L 21 verschwindet

Die Pappelreihe vor der alten Seefahrtschule in Wustrow wird gefällt. Die Arbeiten beginnen diese Woche.