Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Theater-Chef sucht nach dem „Plan B“

Rostock Neuer Theater-Chef sucht nach dem „Plan B“

Seit dem 1. August ist Joachim Kümmritz Intendant des Rostocker Volkstheaters. Und er will mehr als nur der Vollstrecker der Politik von Stadt und Land sein: Der neue Theater-Chef kündigt bereits jetzt Alternativ-Vorschläge zu den Sparbeschlüssen an.

Voriger Artikel
Niederdeutsches Theater kommt in die Münsterstadt
Nächster Artikel
Kröger: Kleineres Orchester ist kein Heilmittel

Hat trotz aller Probleme am Volkstheater gut lachen: Joachim Kümmritz, seit 1. August neuer Intendant in Rostock.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Der neue Intendant will das Rostocker Volkstheater wieder in die Erfolgsspur führen - und wie das gehen soll, weiß Joachim Kümmritz schon ganz genau: Das bloße Umsetzen von Sparkonzepten seiner Vorgänge sei jedenfalls nicht der richtige Weg. Bis Januar will er Alternativen zu den bisherigen Beschlüssen und zum Kahlschlag der Schauspielsparte vorlegen.

Wie genau sein „Plan B“ aussieht, verrät Kümmritz noch nicht - nur so viel gibt er preis: „Das Orchester wurde bislang von allen Sparvorschlägen ausgeklammert.“ Angeblich, weil der Haustarifvertrag mit Musikern nichts anderes zulasse. Dabei sind sie einer der mit Abstand größten Kostenfaktoren im Volkstheaters. Kümmritz sagt: „Auch Haustarifverträge sind nicht endlos.“ 

Der Nachfolger des fristlos entlassen Sewan Latchinian fordert zudem einen schnellen Neubau für das Volkstheater: Denn das bisherige Haus am Patriotischen Weg sei marode – „um es mal vorsichtig auszudrücken“. „Das sind hier doch keine Zustände.“ Mit dem Eigenbetrieb KOE, der die Federführung für den Theater-Neubau hat, habe Kümmritz schon gesprochen: „Wir haben einen ersten Anforderungskatalog abgestimmt.“

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Füssen

Gelungene Wiederaufnahme von „Ludwig²“: In Sichtweite von Schloss Neuschwanstein hat sich für den legendären Bayernkönig erneut der Vorhang gehoben.

mehr
Mehr aus Volkstheater

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Polizei
Jugendlicher Hacker steuert Bildschirme in Elektromarkt

Ein 16-Jähriger hat mithilfe einer Hacker-Anwendung TV-Bildschirme und Radiogeräte in einem Elektromarkt in Lambrechtshagen (Landkreis Rostock) ferngesteuert.