Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Was heute in MV wichtig wird

Themen des Tages Was heute in MV wichtig wird

Diskussionen am Rostocker Volkstheater nach Entlassung von Intendant Latchinian +++ Ein Jahr Ehrenamtsstiftung - Landesregierung zieht Bilanz +++ Stralsunder Nautineum öffnet wieder – Eintritt frei

Voriger Artikel
Theater: Latchinian fliegt raus, Kümmritz soll kommen
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Wieder für Besucher geöffnet: Das Nautineum auf dem Stralsunder Dänholm.

Quelle: Christian Rödel

Rostock/Schwerin/Stralsund. Am Volkstheater Rostock werden nach der Entlassung von Intendant Sewan Latchinian am Dienstag die Debatten weitergehen. Im Vordergrund wird die Frage stehen, wie der aktuelle Spielplan gestaltet und die kommende Spielzeit vorbereitet werden kann. So steht am kommenden Freitag die Premiere des Stücks „Sex und Liebe“ nach den Vorlagen „Romeo und Julia“ und „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare auf dem Spielplan. Als Regisseur des Schauspiels, das in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Rostock entstanden ist, zeichnete Latchinian verantwortlich. Der 55-Jährige war am Montag nach vielen Querelen in seiner knapp zweijährigen Amtszeit entlassen worden.

Ein Jahr Ehrenamtsstiftung - Landesregierung zieht Bilanz

Schwerin. Ein Jahr nach Gründung der Ehrenamtsstiftung in Mecklenburg-Vorpommern zieht die Landesregierung am Dienstag in Schwerin eine erste Bilanz. Die Stiftung, die vor allem von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) vorangetrieben worden war, stand anfangs stark in der Kritik. Besonders die hohen Personalkosten wurden von Oppositionsparteien bemängelt. Von den jährlich 1,4 Millionen Euro, die das Land bereitstellt, gehen 480 000 Euro und damit mehr als ein Drittel in die Geschäftsstelle. „Ohne die Arbeit und das Engagement der dort Beschäftigten in Frage zu stellen, steht der finanzielle Aufwand in keinem Verhältnis zur Fördersumme insgesamt“, sagte Jeannine Rösler von der Linksfraktion.

Nautineum öffnet wieder – Eintritt frei

Stralsund. Das Deutsche Meeresmuseum wird ab Dienstag das Nautineum auf dem Kleinen Dänholm ab sofort einmal pro Woche bis Oktober dienstags von 10 bis 16 Uhr öffnen. Ursprünglich hatte sich das Museum aus Kostengründen entschlossen, den Standort zu schließen. An diesem „Tag der offenen Tür“ gilt freier Eintritt für die Ausstellungen zur Meeresforschung und Fischerei. 

dpa/OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Volkstheater
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Studenten bekommen ein Nest am Vögenteich

Die letzten beiden freien Flächen an der Kreuzung werden bebaut