Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kunst in ihrer privaten Fülle

Reutershagen Kunst in ihrer privaten Fülle

13000 Gäste besuchten die Ausstellung in der Kunsthalle / Publikumspreise vergeben

Voriger Artikel
Überfall auf Tankstelle
Nächster Artikel
Cebit macht digitalen Wandel erlebbar

Preisträgerin Diana Stutzke nahm gestern die Glückwünsche von Jörg-Uwe Neumann und OZ-Chefredakteur Andreas Ebel (v. l.) entgegen.

Reutershagen. Mit der Verleihung der Publikumspreise ist gestern die Ausstellung „Rostock kreativ“ zu Ende gegangen. In der Kategorie Gemälde belegte Diana Stutzke den ersten Platz, im Bereich Skulpturen errang Dr. Klaus Freygang mit der Keramik Grimms Märchen die Spitzenposition. Bei den Fotografen war Martin Moratz mit seinem Bild „Stürmischer Sonnenaufgang am Molenfeuer“ erfolgreich.

OZ-Bild

13000 Gäste besuchten die Ausstellung in der Kunsthalle / Publikumspreise vergeben

Zur Bildergalerie

Jörg-Uwe Neumann, Chef der Rostocker Kunsthalle, freute sich über die Resonanz der in Kooperation mit der OSTSEE-ZEITUNG entstandenen Ausstellung ebenso wie OZ-Chefredakteur Andreas Ebel. Ebel betonte, dass eine solche Schau ohne die Kunsthalle nicht möglich gewesen wäre. Die Vielfalt der ausgestellten Stücke mache deutlich, welche Kreativität sich in Rostock sammle und sich regionaler Themen und Motive annehme.

„Wir haben gemeinsam diese Aktion vor neun Jahren erdacht“, sagte Neumann, „dies war ein völlig neues Format.“ Dessen Erfolg habe über die Jahre stetig angehalten. Bei der gestern beendeten Schau wurden 13 000 Besucher gezählt. An der Wahl für die Publikumspreise hatten sich insgesamt 6873 Ausstellungsbesucher beteiligt. 652 Freizeitkünstler hatten die Gelegenheit genutzt, ihre Werke bei „Rostock kreativ“ für zehn Tage auszustellen.

Dieses große Interesse der Hobbykünstler führt Neumann darauf zurück, „dass wir keine Einschränkungen bei der Auswahl machen“. Genau dies ziehe auch die Besucher an: „Sie wollen wissen, was der Nachbar in der Freizeit malt.“ Dadurch „werde die Kunsthalle während der Schau, zum größten Wohnzimmer des Landes.“ In genau dieses Wohnzimmer wollte gestern noch vor der Bekanntgabe der Publikumspreise Max Lützner einen Blick werfen. „Die Ausstellung sagt viel über die Mentalität der Künstler“, sagte Lützner. „Die Bilder der Hobbykünstler vermitteln ein Gefühl von Heimat“, fügte er hinzu.

Unter die zahlreichen Gäste hatte sich auch wieder Brigitte Heuer gemischt. Sie hat selbst bei „Rostock kreativ“ ausgestellt und wollte sich einmal die Bilder von ihren Freundinnen ansehen, mit denen sie gemeinsam eine Aquarellkurs bei der Volkshochschule besucht.

Brigitte Heuer malt selbst seit 2009 und „hat mit null Ahnung angefangen“. Nun allerdings hat sie ihre Fertigkeiten entwickelt und will im nächsten Jahr wieder mit einem Bild bei der Ausstellung vertreten sein. Für diesmal freut sie sich, „dass die Ausstellung wieder diesen Umfang hat, und man sie auch kostenlos besuchen kann.“

„Mal gucken, was die Leute sich so einfallen lassen“, sagte gestern Heiko Timm aus Rostock, der sich ebenfalls für einen Besuch von „Rostock kreativ“ entschieden hatte. Obgleich er erst am Anfang seines Rundganges durch die Kunsthalle stand, stellte er mit großer Sicherheit fest: „Die Schau ist ausgesprochen vielseitig.“ Wasser und Maritimes stünden nach seinem Eindruck im Mittelpunkt. Heiko Timm selbst besucht nicht oft die Kunsthalle, deswegen könne man wohl sagen, dass die Ausstellung heute so etwas wie ein Türöffner für ihn sei.

Michael Schißler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Schauen und Staunen: Bilder-Festival am Ostseestrand

Am 16. Juni geht das Foto-Spektakel „Rostocker Horizonte“ in die dritte Runde. Bis Dienstag können Bilder eingereicht werden.