Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kunstwerke zur Ausstellung in die USA

SANITZ Kunstwerke zur Ausstellung in die USA

„Ich war heilfroh, dass alle Bilder heil in Raleigh in North Carolina angekommen sind“, sagte Christiane Lamberz.

Sanitz. „Ich war heilfroh, dass alle Bilder heil in Raleigh in North Carolina angekommen sind“, sagte Christiane Lamberz. In Sanitz wurden 24 Arbeiten von Künstlern aus Rostock und Umgebung ausgewählt, verpackt und, nach Mühen mit der Beschaffung von Genehmigungen, in die USA geschickt. Sie sind bis zum 31. Juli in der Galerie Betty Ray McCain Art Gallery in der nordamerikanischen Stadt zu sehen. „Die Galerie ist Teil der Konzerthalle in meiner Heimatstadt“, erzählt Beth Gulewich (44), die zum sechsten Mal mit 15 Austauschschülern aus Rostocks Partnerstadt in den USA am Erasmus-Gymnasium weilt. Bei diesen Besuchen wurde in der Galerie Klosterformat im Klosterhof eine Verbindung zwischen Raleigh und Rostock geknüpft.

 

OZ-Bild

Beth Gulewich (l.) aus Raleigh besucht Galeristin Christiane Lamberz.

Quelle: Jürgen Falkenberg

Der Partnerschaftsverein Raleigh-Sister-Cities, Beth ist Mitglied, begeht sein 30-jähriges Bestehen. Das sollte mit einer Ausstellung aus allen Partnerstädten gewürdigt werden. Seit August 2015 wurde vorbereitet. Beth Gulwich stellte die Verbindung zu Christiane Lamberz her. „Gemeinsam mit Grit Sauerborn haben wir Werke von Arne Boysen, Wolfgang Friedrich, Thomas Häntzschel, Manfred Kronenberg, Christine Lamberz, Britta Neumann, Grit Sauerborn und Klaus-Dieter Steinberg ausgewählt und in die Hauptstadt North Carolinas geschickt“, sagt Christiane Lamberz. Sie freut sich, dass die Kosten durch den Partnerschaftsverein Raleigh getragen werden. Für die „Visual Arts Exhibition Spring“ kamen Arbeiten aus Hull (England), Compiegne (Frankreich), Xiangyang (China), Nairobi (Kenia) und aus Rostock. Aus 135 Kunstwerke wurden 51 von 17 Künstlern ausgewählt. „Aus Rostock sind die meisten Exponate. Sie gefallen mir sehr gut“, sagt Beth Gulewich. Jürgen Falkenberg

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
London

Die Schotten sind wütend, die EU ist stocksauer, die Briten sind fassungslos. In Großbritannien macht sich nach dem Brexit-Votum Katerstimmung breit. Gibt es noch einen Weg zurück?

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sozialwohnungen für Rostock

Firma aus Schleswig-Holstein baut an drei Standorten / Stadt verteidigt frühere Abrisse