Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Laager Stadtlauf war wieder ein Familienfest

Laage Laager Stadtlauf war wieder ein Familienfest

Mehr als 100 Teilnehmer am 4. Advent dabei / Jennifer Heise erhielt Nachwuchsförderpreis

Voriger Artikel
Hohe Haftstrafe nach Messer-Überfall
Nächster Artikel
Viele Touristen feiern Weihnachten an der Ostsee

Bianca Bretsch (l.) überreicht den Nachwuchsförderpreis an Jennifer Heise und ihren Trainer André Stache. FOTO: SC LAAGE

Laage. Mehr als einhundert Läufer, begeisterte Walker und ein mitlaufender Hund machten den Ospa-Stadtlauf am 4. Advent zu einem echten Volksfest. Neben den gemeinsamen Läufen über 1,5, drei, sechs und zehn Kilometer für die ambitionierten Ausdauersportler durch die 800-jährige Stadt sorgte die Atmosphäre in der Recknitzsporthalle für das besondere Flair der Veranstaltung.

Ein üppiges Kuchenbüfett, Punsch für die Kinder und Glühwein für die Erwachsenen sowie ein deftiger Eintopf, der genau so gerne angenommen wurde wie die traditionelle Läufertombola und die spanisch-kubanische Livemusik, die nur durch die Disco Klänge von DJ Heiko unterbrochen wurde. Es gab gute Gespräche und Sport- und Spielmöglichkeiten für die Kleinen. Die Organisatoren des SC Laage und der Ostseesparkasse hatten mit ihrem Konzept wieder einmal den Nerv der Ausdauerinteressierten am Jahresabschluss getroffen. Völlig ohne Leistungsdruck gemeinsam zu laufen und Spaß zu haben ist für alle genau richtig gewesen.

Allerdings wurde es am Ende der Veranstaltung noch einmal richtig spannend und ernst. Filialleiterin Bianca Bretsch nutzte die Gelegenheit und übergab traditionell den Ospa-Nachwuchsförderpreis. Der Pokal, die dazugehörige Urkunde und auch eine finanzielle Unterstützung erhielt die 13-jährige Schülerin Jennifer Heise. Jenni, wie sie von ihren Freunden genannt wird, ist eine aufstrebende Ausdauersportlerin, der in den vergangenen Jahren ein gewaltiger Leistungssprung gelungen ist. Dabei ist ihr nichts geschenkt worden. Trainingsfleiß, eine unglaubliche Anstrengungsbereitschaft und der unbedingte Wille zum Erfolg zeichnen die 13-Jährige aus.

Besonders stolz war der SC Laage über den Besuch des zweiten Vorsitzenden der Interessengemeinschaft der Langstreckenläufer. Bruno Papenhoff war aus Nordrhein Westfalen gekommen, um die Anerkennungsurkunden des jährlich stattfindenden Ausdauerwettbewerbes der Schüler persönlich zu übergeben. André Stache

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Harald Jürgen Freyberger, Chefarzt der Erwachsenenpsychiatrie am Hanseklinikum, spricht über Depressionen, den Kampf gegen Demenz und das Vorurteil der Psychiatrie als „Irrenanstalt“

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Viel Gefühl: Matthias Schweighöfer in der Stadthalle

Der Musiker und Schauspieler bot vor 1700 Zuschauern in Rostock mit seiner Band sehr sanften deutschen Pop, veredelt auch durch elektronische Klänge.