Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lachen, spielen, singen: Das Wochenende wird kulturell

Lachen, spielen, singen: Das Wochenende wird kulturell

Theater schauen am Stadhafen, spielen in der Hansemesse und eine musikalische Lesung im Barnstorfer Wald

Theaterfestival am Stadthafen: Der Landesverband der Freien Theater MV (LAFT MV) holt die freien jungen Theatermacher nach Rostock. Beim Nachwuchsfestival „Freisprung“ finden Freitag bis Sonntag verschiedene Produktionen in der Bühne 602 statt. Los geht es am Freitag um 10 Uhr mit dem Schultheaterstück „Mia“. Hier geht es um eine junge Frau, die gern Geschichten erzählt und nur mit ihrer eigenen Schwierigkeiten hat. Die feierliche Eröffnung des Theaterfestivals findet um 20 Uhr statt.

Spielen, staunen und basteln: Unter diesem Motto startet am Freitag die Messe „Spielidee“ in der Hansemesse in Schmarl. Mehr als 20000 Besucher werden erwartet, die 1000 Brett-, Würfel- und Kartenspiele ausprobieren können. Dazu gibt es ein tägliches Bühnenprogramm. Ein Höhepunkt am Freitag ist die große Maskottchenparade um 14 Uhr. Sie findet in diesem Jahr schon zum dritten Mal statt.

Literatur und Klassik: Der Bachverein Rostock lädt zu seinem zweiten Konzert mit Lesung in das Gemeinde-Chorhaus der St.-Johannis-Gemeinde ein. „Bach & Luther“ heißt die Veranstaltung am Sonnabend. Die in Istanbul geborene Pianistin Serra Tavsanli und der Rostocker Theologe Professor Thomas Klie gestalten ein gemeinsames Programm aus Klaviermusik und Lesung. Auf dem Flügel werden Werke von Johann Sebastian Bach und Bearbeitungen seiner Werke gespielt. Einlass: 18.30 Uhr.

„Heute stimmt alles“: So heißt zumindest das aktuelle Programm des Komikers Kurt Krömer. Der gebürtige Berliner tritt am Sonnabend um 20 Uhr im Rostocker Moya auf. In seiner Show will er sich gesellschaftlichen Themen, Beautyfragen, dem Erlangen der Unsterblichkeit und anderen Gedanken hingeben. Wer keine Karten mehr für Rostock bekommt, hat die nächste Chance vom 13. Dezember, 20 Uhr, im Schweriner Capitol .

Opernrevue feiert Premiere: „Backstage“, eine Opernrevue des 20. und 21. Jahrhunderts, feiert am Sonnabend, um 19.30 Uhr, im Katharinensaal der Hochschule für Musik und Theater Rostock (HMT) Premiere. Die Gesangstalente der HMT führen in dieser Inszenierung Vokalmusik verschiedenster Stilrichtungen auf. Dabei geht es spannend, kühn, extrem, verträumt, lasziv, erotisch, witzig, revolutionär und vor allem anders zu. Weitere Aufführungen finden am 15., 17. und 18. Oktober statt.

Kinozeit im Pfarrhaus: In Rövershagen ist wieder Kinozeit. Am Sonnabend zeigt der Verein LandZeit in Rövershagen um 19 Uhr in gemütlicher Atmosphäre den Film „Ein Mann namens Ove“. Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) schreibt über den Film: „ eine wunderbare Komödie aus Schweden, bei der man aus vollem Herzen lachen aber auch weinen kann. Und dankbar ist, im Kino diesen Mann namens Ove kennengelernt zu haben.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Das Vertriebenenlager Questin Heute: Familie Leipelt aus Tlutzen
Eine Luftaufnahme der Aliierten zeigt die Halbinsel Tarnewitz mit dem Flugplatz, in dem Dorf lebte die Familie fast zehn Jahre.

Im Sommer 1946 kam Familie Leipelt aus Tlutzen in das Lager nach Questin. Später wurden die drei Kinder, die Eltern und die Großmutter nach Tarnewitz umgesiedelt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bagger frisst sich durch Stahlbeton

Brücke bei Bad Doberan wird abgerissen und neu gebaut / Bahnstrecke voll gesperrt