Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Lärm am Alten Strom: Stadt sucht nach Lösung

Rostock Lärm am Alten Strom: Stadt sucht nach Lösung

In dieser Woche haben erste Gespräche zwischen Anwohnern und Gastronomen stattgefunden.

Voriger Artikel
Schnee-Tief „Egon“ erreicht Nordosten
Nächster Artikel
Müllprobleme im Landkreis sind Sorgen von gestern

Lisa Kirsch aus Rostock hält sich die Ohren zu. Sie weiß, dass es vor allem im Sommer in Warnemünde laut werden kann. Am Alten Strom soll nun der Streit zwischen Anwohnern und Gastronomen mithilfe der Stadt geschlichtet werden.

Quelle: Johanna Hegermann

Rostock. Seit einigen Monaten gibt es Streit am Alten Strom von Warnemünde. Lange Öffnungszeiten, Musik bis spät in die Nacht und laute Gäste: Anwohner sind genervt von den Gastronomen. Auch mit einer Klage habe man bereits gedroht. Damit die Situation nicht eskaliert, versucht die Politik den Streit zu schlichten.

„Wir wollen nicht, dass es hier abläuft wie in Boltenhagen“, sagt der Ortsbeiratsvorsitzende Alexander Prechtel (CDU). Dort hat ein Gericht vor kurzem ein Veranstaltungsverbot im dortigen Kurpark erwirkt. Genau deshalb hat es in dieser Woche ein erstes Gespräch zwischen den Beteiligten gegeben. Ordnungssenator Chris Müller (SPD) hat zwischen den Fronten vermittelt. „Die Diskussion war sehr offen, engagiert aber natürlich auch kontrovers. Die unterschiedlichen Sichtweisen und Erwartungshaltungen aller Beteiligten liegen nun auf dem Tisch“, sagt er . Nun gehe es darum, einen Vorschlag zu entwickeln, mit dem beide Seiten leben könnten. 

Johanna Hegermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Wie geht die Gastronomie damit um, dass nun mindestens 8,84 Euro gezahlt werden müssen?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Nienhagen: Neuer Parcours muss weg

Die Anlage wurde ohne Genehmigung errichtet / Geräte stehen zu dicht an Kliffkante