Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Lange Umwege für Autofahrer

Rostock Lange Umwege für Autofahrer

Die Bundesstraße 105 und der Tannenweg sind in Rostock gleichzeitig gesperrt.

Voriger Artikel
Zuhause und auf See: Eikboom richtet sie alle ein
Nächster Artikel
Kinder-Uni: Gericht und Gerechtigkeit

Bauarbeiten am Rostocker Tannenweg.

Quelle: Lisa Fritsche

Rostock. Autofahrer, die aus dem westlichen Teil des Landkreises in die Hansestadt fahren, müssen Geduld haben und lange Umwege in Kauf nehmen. Nachdem der Tannenweg bereits seit August 2015 gesperrt ist, wird jetzt auch auf der Bundesstraße 105 gebaut.

Dass beide Baustellen gleichzeitig den Weg in die Stadt versperren, ließ sich aus Sicht der Stadtverwaltung nicht vermeiden. Zumal es sich bei der B 105 um eine kurzfristige Baumaßnahme handele.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahrenshoop
Burkhard Jennerjahn (l.) und Wolfgang Ahrndt bauen am Ortsausgang von Ahrenshoop eine schadhafte Pflasterrinne aus.

Fahrbahn und Randstreifen der L 21 zwischen Einkaufsmarkt und Ortsausgang in Richtung Born werden erneuert / Vollsperrung an einem Wochenende Mitte Oktober

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Studenten bekommen ein Nest am Vögenteich

Die letzten beiden freien Flächen an der Kreuzung werden bebaut