Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Laufen für Rad-Werkstatt in Afrika

Südstadt Laufen für Rad-Werkstatt in Afrika

Schüler des Schulzentrums Paul-Friedrich Scheel übergaben Spende

Voriger Artikel
Melita ist Rostocks erste „Shopping Queen“
Nächster Artikel
Forscher entwickeln OP-Saal der Zukunft

800 Kilometer schafften die Kinder des Schulzentrums Paul-Friedrich Scheel in Rostock beim Spendenlauf für Projekte in Tansania und Uganda.

Quelle: privat

Südstadt. Der Rostocker Verein Nachami hat in dieser Woche eine Spende in Höhe von 1850 Euro entgegengenommen. Die Schüler des Schulzentrums Paul-Friedrich Scheel in der Südstadt haben die Hälfte der Einnahmen ihres Spendenlaufes dem Verein für seine beiden Projekte in Tansania und Uganda zur Verfügung gestellt.

Der Spendenlauf war bereits der vierte, den die Schule veranstaltet hat. In diesem Jahr schafften die Kinder mit 3742 Runden mehr als 800 Kilometer und haben so einen Gesamtbetrag von 3700 Euro erlaufen. Traditionell wird die eine Hälfte dem Förderverein der Schule zur Verfügung gestellt, während mit der anderen Hälfte soziale Projekt unterstützt werden.

„In diesem Jahr haben wir uns entschieden, den Verein Nachami zu unterstützen. Die beiden Projekte in Tansania und Uganda wurden den Lehrern und Schülern ausführlich vorgestellt, und wir fanden sie toll“, sagt Margit Weber-Ihle, Vorsitzende des Fördervereins. „Wir haben ein großes Interesse daran, Projekte langfristig und nachhaltig zu unterstützen. Dann können unsere Schüler viel besser verfolgen, wie ihre Unterstützung den Menschen hilft.“ Weil Nachami ein Rostocker Verein ist, sei es einfacher, Kontakt zu halten und Informationen zu den Projekten aus erster Hand zu bekommen.

Den Scheck nahm der Vorsitzende des Vereins, Olaf Bellmann, entgegen. „Es ist wunderbar zu sehen, wie sich die Kinder für andere einsetzen.“ Mit dem Geld wird eine Ausbildungswerkstatt für Fahrrad- und Motorradmechaniker unterstützt, die im Rahmen der Ostsee-Rad- Klassik entstand. „Das ist für die Kinder gut nachvollziehbar. Fast alle fahren Fahrrad und wissen, wie wichtig solche Service Points sind, auch als Einkommensquellen für den Lebensunterhalt.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bonn

Egal ob Hund, Katze oder Maus - es gibt keine gesonderte Regelung dazu, wie Tiere im Auto transportiert werden sollten. Entsprechend sind auch frei im Auto herumlaufende Vierbeiner keine Seltenheit. Verboten ist das nicht, aber gefährlich. Wie geht es sicherer?

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Neue Kita eröffnet am Kindertag

Rostocker Institut Lernen und Leben feiert Richtfest für Neubau in Neubukow