Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Lichtwoche: Stadtwerke feiern kleines Jubiläum

Stadtmitte Lichtwoche: Stadtwerke feiern kleines Jubiläum

Aktionswoche findet ab 1. November statt / Eines der wichtigsten Großereignisse Rostocks

Voriger Artikel
Dienstleister feiert Richtfest für Mitarbeiter-Wohnungen
Nächster Artikel
Erneut Gruselclowns mit Baseballschläger und Farbe unterwegs

Ute Römer legt einen stillgelegten Hebel um. Am 5. November können das auch Besucher probieren.

Quelle: Johanna Hegermann

Stadtmitte. Lichtinstallationen, Feuershow, Musik und Feuerwerk: Zum 15. Mal findet vom 1. bis zum 5. November die Lichtwoche in der Kröpeliner Straße statt. „Die Aktionswoche gehört neben der Hanse Sail, dem Turmleuchten und dem Weihnachtsmarkt zu den wichtigsten Großveranstaltungen der Hansestadt“, sagt der Sprecher der Stadtwerke Rostock, Thomas Schneider.

Programm (Auszug)

Dienstag, 1. November:

17.30 Uhr Eröffnung

18.30 Uhr Kunst auf der Treppe

Mittwoch:

17 Uhr historische Stadtführung

19 Uhr Benefizkonzert Barocksaal

Donnerstag:

18 Uhr Feuershow

18.30 Uhr Kunst auf der Treppe

Freitag:

ab 15.35 Uhr Bühnenprogramm

19.15 Uhr Kunst auf der Treppe Sonnabend:

ab 15.35 Uhr Bühnenprogramm

15 / 16.30 Uhr Schaltstation

• Programm: www.swrag.de

Ergeben hätte dies eine Umfrage. Viele hätten die Lichtwoche fest in ihrem Kalender vermerkt. „Das macht uns schon ein bisschen stolz“, so Schneider.

Wegen des Feiertages am 31. Oktober beginne die Lichtwoche zum kleinen Jubiläum erstmals an einem Dienstag. Doch die Tradition sei viel älter als 15 Jahre. „Das gab es schon um 1927. Damals sollte gezeigt werden, was alles mit Strom möglich war“, erklärt der Stadtwerke-Sprecher.

Heute gehe es nach Ute Römer vom Vorstand der Stadtwerke Rostock Aktiengesellschaft vor allem darum, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen. „Wir wollen als Energieversorger Wärme in der Stadt und unter den Menschen verbreiten“, betont Römer. Ein wichtiger Punkt seien dafür die Spendenaktionen. „Wir hoffen, dass viele in das Stadtwerke-Zelt kommen, um Glühwein oder Kinderpunsch zu kaufen“, sagt Römer. Der Erlös komme mehreren Vereinen der Stadt zugute. „Vereine können sich noch bis zum 3. November dafür bewerben.“ Ein Begünstigter steht bereits fest. Denn die Einnahmen aus dem Benefiz-Konzert der Lichtwoche sollen in die Arbeit von „Dein Musikwohnzimmer“ fließen, der seinen Sitz im Barnstorfer Weg hat. „Wir suchen dafür immer eine Initiative, die sich um Musikverständnis bemüht“, erklärt Ute Römer. In der Schaltstation Kleiner Katthagen wird es am Sonnabend Führungen geben. „Die Kommandos sind wichtig, hier wird nicht nur gesagt: ,Leg mal den Schalter um, Fiete“, sagt Thorsten Wegener von der Stadtwerke Netzgesellschaft. Das wäre nicht sicher genug, stattdessen: „Achtung, Schaltkommando. Schaltstation Wallstation, 6-KV-Schaltanlage, Abgangszentrum Warenhaus, Sammelschienen-Trenner eins öffnen“, gibt er ein Beispiel. Und das wird dann mehrfach wiederholt, erklärt der Experte. „Jeder kann es hier an dem Sonnabend ausprobieren.“

jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Acht Jahre Bürgermeister von Wolgast: Stefan Weigler (37/parteilos) bleibt unerschütterlicher Optimist

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Siegesserie der Griffins reißt gegen den Tabellenletzten

American Footballer aus Rostock unterliegen den Lübeck Cougars mit 17:35