Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Linke: Schulentwicklungsplan zu allgemein und zu spät

Roggentin Linke: Schulentwicklungsplan zu allgemein und zu spät

Kreisverwaltung wollte offenbar bei der Erarbeitung des Papiers sparen und machte die Arbeit selbst

Roggentin. . Der Entwurf des Schulentwicklungsplans für den Landkreis Rostock hat die Mitglieder der Linken-Kreistagsfraktion im Bildungsausschuss in Harnisch gebracht. „Uns geben sie möglichst viel Papier, möglichst viele Diagramme und möglichst viel Verwirrung“, sagt Peter Georgi (Die Linke) grundsätzlich zu dem Planentwurf. Aber die Kritik geht tiefer. „Die Kreisverwaltung hat sich zwei Jahre Zeit gelassen, dieses Papier auszuarbeiten.“ Es hätte bereits fertig sein müssen, weist aber nun nach Ansicht des Kreispolitikers gravierende Mängel auf, vor allem, weil es offenbar in der Kreisverwaltung selbst erarbeitet wurde. „Normalerweise beauftragt man damit eine Fachfirma, die sich auskennt“, sagt Georgi.

Die Autoren des Planes hätten allgemeine Zahlen herangezogen, „dabei aber nicht bedacht, dass es rund um Rostock mit seinem Zuzug andere Bedürfnisse für Schulen gibt als in den übrigen Regionen des Landkreises“.

In dem Planentwurf fehlten beispielsweise die Schulraumbilanzen. Sie sind notwendig, um künftigen Bedarf zu ermitteln. Die Linke hat nun bei einem Treffen ihre Kritikpunkte zusammengetragen und in einem Papier niedergelegt. Dabei stand ihnen Hans-Dieter Sill zur Seite. Er ist Bildungsexperte im Kreisvorstand. „Man hat versucht, mit möglichst wenig Aufwand zu einem Schulentwicklungsplan zu kommen“, sagte Sill gestern. Er wies gleichzeitig darauf hin, dass die Verwaltung die Vorlage für die kommende Sitzung zurückgezogen hat und der Plan überarbeitet werden soll. „Jetzt ist es allerdings zu spät, um grundlegend zu arbeiten“, so Sill, zumal es sich ja um den Schulentwicklungsplan für die Jahre 2015/2016 bis 2019/20 handele. Aus der Kreisverwaltung habe es geheißen, man habe es nicht früher geschafft. Hans-Dieter Sill hofft jetzt, dass es mit dem Schulentwicklungsplan für die Jahre 2020/21 besser werde und der Kreis entsprechende Mittel bereitstelle und Fachleute beauftrage. msc

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Geschäftsführer Mirko Ohm (l.) und Tischler Sven Lehr in der Werkstatt der Marlower Möbel GmbH. FOTOS: ANIKA WENNING

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Der Mann, der mit dem Feuer spielt

Vor 22 Jahren begann Arne Lifson mit der Jonglage / Heute tritt er auf Festen in der Region auf