Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Live-Musik in 17 Kneipen begeistert 3500 Gäste

Stadtmitte Live-Musik in 17 Kneipen begeistert 3500 Gäste

In der Innenstadt fand am Wochenende zum elften Mal das Honky-Tonk-Festival statt

Voriger Artikel
Hagel- und Graupelschauer erreichen Küste
Nächster Artikel
Feuerwehren tragen Deutsche Meisterschaft an der Warnow aus

Tolle Stimmung mit Rock ‘n‘ Roll-Musik verbreitete bis weit nach Mitternacht im Pizza Hut in der Kröpeliner Straße die Band „The Jukeboys“.

Quelle: Fotos: Gerald Töppel/mathias Otto

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

OZ Premium

OZ Premium

34,45 € im Monat

Bereits gekauft?

OZ Digital

OZ Digital

21,45 € im Monat

Bereits gekauft?
OZ Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
OSTSEE-ZEITUNG lesen ab 8,95 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
New York

Nach dem Publikumspreis bei der Berlinale sahnt die Liebesgeschichte zweier palästinensischer Rapper auch in New York beim Tribeca- Filmfestival ab.

mehr
Mehr aus Rostock
Meinung OZ-Stadtteil-Umfragen Ihre Meinung ist gefragt. Jeden Monat rücken wir einen anderen Rostocker Stadtteil und seine wichtigsten Thema in den Fokus. Auf unserer Umfrage-Seite wollen wir wissen, wie Sie zu Problemen, Projekten und Plänen in Ihrer Nachbarschaft stehen.
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
OZ-Bild
Doberan hat sein Fotofestival

Wettbewerb „Grenzgänger“ zeigt schon im zweiten Jahr großes Potenzial