Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Macht das Land das Schülerticket billiger?

Rostock Macht das Land das Schülerticket billiger?

Seit drei Jahren streiten Rostock und das Kultusministerium um Zuschüsse für die Schülerbeförderung. Nun ist eine Einigung in Sicht: Eltern wollen mit den Landesmitteln die Monatskarten bezuschussen. Dann könnte der Preis um sieben Euro sinken.

Voriger Artikel
Prozess: Täter quälen Mann stundenlang
Nächster Artikel
Betrug um Yachthafen-Residenz: Prozess gegen Ebnet verschiebt sich

Die Schüler Luke (18, v. l.), Hannes (19) und Celina-Sophie (17) freuen sich, dass es das Schülerticket gibt - und wenn es billiger wird.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Rostocks Stadtelternrat facht die Debatte um Zuschüsse für den Schülerverkehr in der Hansestadt neu an: Sie fordern für Fahr-Schüler in der Hansestadt Geld vom Land. Allerdings sollen davon alle Jungen und Mädchen profitieren: Die Mittel, so Elternratssprecherin Anja Ritter, sollen eingesetzt werden, um die Monatskarten für Kinder günstiger zu machen - um bis zu sieben Euro pro Monat.

Hintergrund: Tausende Rostocker Schüler werden von der Landesregierung benachteiligt. Und das seit Jahren, zumindest finanziell: Denn während Kinder, die auf dem Land wohnen und mit dem Bus zur Schule müssen, die Tickets vom Land bezahlt bekommen, erhalten Rostocks Eltern aus Schwerin nicht einen Cent. Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD) will das ändern – aber seinem Ministerium und der Stadtverwaltung gelingt es seit fast drei Jahren nicht, eine Einigung zu erzielen.

Rechnerisch steht aber fast 4000 Kindern ein Zuschuss zu. Minister Brodkorb hat genug von dem Geplänkel zwischen Stadtverwaltung und Ministerium: Er hat Bockhahn um ein Vier-AugenTreffen zu dem Thema gebeten. „Wir müssen das Problem jetzt lösen. Für die Eltern und Schüler.“

Von Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Die Kostüme von Anselm Rühl (l.) und Janek Pallas (r.) sind noch nicht zu 100 Prozent authentisch. Doch bislang befindet sich das Stück, in dem auch Claudius Muth, Kay-Uwe Nakowsky sowie Lena und Sophie Kolberg (hintere Reihe v.l.) mitspielen, noch im Probenstadium.

Verantwortung, Orientierung, Ökologie und Gerechtigkeit: In dem Stück der Martinschule steckt ein Jahr Arbeit / Auch Neuntklässler mit geistiger Behinderung spielen mit

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Meinung OZ-Stadtteil-Umfragen Ihre Meinung ist gefragt. Jeden Monat rücken wir einen anderen Rostocker Stadtteil und seine wichtigsten Thema in den Fokus. Auf unserer Umfrage-Seite wollen wir wissen, wie Sie zu Problemen, Projekten und Plänen in Ihrer Nachbarschaft stehen.
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
OZ-Bild
Hundert Bürger protestieren gegen Windkraft in Groß Schwaß

Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) stellt sich den Demonstranten