Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Malwettbewerb: Kinder zeichnen für Rebus

GÜSTROW Malwettbewerb: Kinder zeichnen für Rebus

Zum ersten Mal ruft Rebus (Regionalbus Rostock) Kinder zum Malwettbewerb auf. Gesucht werden Motive für acht Titelseiten der neuen Fahrpläne.

Güstrow. Zum ersten Mal ruft Rebus (Regionalbus Rostock) Kinder zum Malwettbewerb auf. Gesucht werden Motive für acht Titelseiten der neuen Fahrpläne. Als Hauptpreise warten vier Klassenfahrten in den Wildpark Güstrow, das Freilichtmuseum Klockenhagen, den Vogelpark Marlow und den Zoo Rostock auf die Gewinner.

Das Verkehrsunternehmen hat alle Grundschulen im Landkreis angeschrieben und aufgerufen, sich am Wettbewerb „Hokus Pokus fidiBUS“ zu beteiligen. Gesucht werden Erlebnisse und Geschichten rund um das Busfahren. „Rund 12000 Kinder fahren täglich mit dem Bus zu einer der 60 Schulen“, sagte Rebus-Geschäftsführerin Simone Zabel. „Der Öffentliche Nahverkehr gehört zum Alltag. Wir sind gespannt, wie Kinder den Busverkehr wahrnehmen, künstlerisch reflektieren und sich mit dem Schulbusverkehr identifizieren.“

Die Bilder, Namen und Schulen der acht Gewinner werden auf den Titelseiten der Rebus-Fahrplanflyer 2017 veröffentlicht. Diese liegen von Januar bis August 2017 im Landkreis Rostock aus. Unter den Klassen, aus der die Sieger stammen, werden durch eine Jury vier Fahrten verlost. Hierfür stellt Rebus den Bus und die Kosten für den Tagesausflug. Zudem werden weitere kleinere Preise verlost.

Die Teilnehmer können allein, mit Klassenkameraden oder mit der ganzen Klasse ein Bild einreichen. Dabei ist alles erlaubt: gemalte oder gezeichnete Bilder, egal, ob mit Buntstiften, Filzstiften oder Pinsel. Einsendeschluss im A4-Format ist der 1. Juni 2016.

• Info: www.rebus.de/malwettbewerb

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Der Plenarsaal im Schweriner Landtag war Austragungsort des Landesfinales. Die Erwachsenen gingen mit gutem Beispiel voran.

Zwei Schülerinnen des Tannenberg-Gymnasiums waren beim Landesfinale „Jugend debattiert“ dabei

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Von Discofox bis Hip-Hop

Tanzschulen in Doberan und Kröpelin freuen sich über regen Zulauf / Erstmals Kurse im Kornhaus