Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Mann mit Messer verletzt: Zeugen gesucht

Lichtenhagen Mann mit Messer verletzt: Zeugen gesucht

Rangelei an Straßenbahnhaltestelle / Täter unbekannt

Lichtenhagen. Ein Patient mit einer Stichverletzung ist am vergangenen Montag in den frühen Abendstunden im Stadtteil Lichtenhagen angetroffen worden. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Nach bisherigem Ermittlungsstand war der 44-jährige Rostocker gegen 17.15 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Bertolt-Brecht-/Ehm-Welk-Straße mit einem bislang unbekannten Mann in Streit geraten. Aus dem anfänglichen Wortgefecht entwickelte sich eine Rangelei. Plötzlich habe der Geschädigte einen schmerzhaften Stich im Bauchbereich verspürt. Da er dem jedoch keine weitere Bedeutung beimaß, verließ der 44-Jährige nach der Auseinandersetzung mit seinem Fahrrad den Ort des Geschehens.

Erst in der Wohnung seiner Bekannten stellte der Mann fest, dass er im Bauchbereich blutete. Die von ihm herbeigerufenen Rettungskräfte stellten eine oberflächliche, nicht lebensbedrohliche Stichverletzung fest. Zur weiteren Behandlung wurde der Patient allerdings in ein Rostocker Klinikum gebracht.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Zur Aufklärung der Straftat wird um Mithilfe aus der Bevölkerung gebeten. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall an der Straßenbahnhaltestelle in Evershagen beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können.

Der gesuchte Mann wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 25 Jahre alt, circa 1,90 Meter groß und hat blonde Haare.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Rostock-Lichtenhagen unter der Telefonnummer 0381/77070 entgegen. Doch auch an jede andere Polizeidienststelle oder an die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de können sich Zeugen jederzeit hinwenden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wembley-Helden und Pechvögel

Beim Supercup bekam Carlo Ancelotti schon einmal einen Vorgeschmack auf die attraktivste Paarung der jüngsten Bundesliga-Vergangenheit. Es sind die Meister der vergangenen sieben Jahre - und packende Duelle gab es zuletzt reichlich.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.