Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
„Marleni“ – Diven in der Kunstmühle

Schwaan „Marleni“ – Diven in der Kunstmühle

Szenische Lesung über Marlene Dietrich und Leni Riefenstahl in Schwaan

Schwaan. „Marleni“ heißt eine szenische Lesung am Sonntag in der Schwaaner Kunstmühle. „Preußische Diven blond wie Stahl“ ist der Untertitel des Theaterstücks, das die Schriftstellerin und Fernsehmoderatorin Thea Dorn verfasst hat.

Auf der Bühne agieren die beiden Schauspielerinnen Katja Klemt (Greifswald) und Lydia Wilke (Rostock/Berlin). Sie schlüpfen in die Rollen von Marlene Dietrich und Leni Riefenstahl. Die beiden Jahrhundertfrauen treffen als Greisinnen in Marlenes Todesnacht aufeinander. Leni hat mit Marlene Großes vor. Sie will mit ihr den Film drehen, den die Welt noch nicht gesehen hat. Doch die Vergangenheit lässt sich nicht verdrängen und holt beide immer wieder ein. Sie rechnen mit sich und ihrer Zeit ab. Das theatralische Gipfeltreffen der beiden preußischen Diven beginnt, der antifaschistische Engel und die braune Hexe prallen aufeinander.

Die Schauspielerinnen Klemt und Wilke bieten einen unterhaltsamen und spannenden Abend, der auch die Frage nach der persönlichen Verantwortung stellt. Grotesk, bitter und sehr amüsant wird ein etwas anderer Einblick in das Leben, das Schaffen und in die Wirkungszeit dieser beiden Frauen gegeben.

Thea Dorns Stück 2000 wurde 2000 am Deutschen Schauspielhaus Hamburg uraufgeführt. Dorn schrieb zudem mehrere Drehbücher für den ARD-Tatort.

Theater: 26. Februar, 17 Uhr, Kunstmühle Schwaan

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ralswiek

Auf einer Insel fernab von Rügen feiert Wolfgang Lippert heute seinen 65.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet