Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mathe-Asse messen sich in Dierkow

Dierkow Mathe-Asse messen sich in Dierkow

Was für den einen eine Qual ist, das bereitet anderen große Freude: Mathe. 76 Kinder aus Rostock und dem Umland sind am Wochenende in Dierkow bei der Mathematik-Olympiade ...

Voriger Artikel
Verstoß gegen Jugendschutz: Kontrolle in Diskothek
Nächster Artikel
Knut Linke sorgt für Musik im Seebad

Volle Konzertation: Im Kollwitz- Gymnasium sind 76 Schüler bei der Mathe-Olympiade 2017 angetreten.

Quelle: Foto: Philip Schülermann

Dierkow. Was für den einen eine Qual ist, das bereitet anderen große Freude: Mathe. 76 Kinder aus Rostock und dem Umland sind am Wochenende in Dierkow bei der Mathematik-Olympiade angetreten – alle mit dem Ziel, es in den Bundeswettbewerb zu schaffen.

„Ihr seid gut vorbereitet“, sagte Schulleiter Achim Zinkann, bevor es für die Schüler an die Aufgaben ging. Drei Fragen mussten die Olympioniken lösen. Je nach Klassenstufe variierte der Schwierigkeitsgrad. Shengdi Chen (19) war zum dritten Mal dabei: „Wir sind getrieben von der Schönheit der Mathematik.“ Mathe sei zudem sehr logisch, das gefalle Shengdi, der in diesem Jahr sein Abitur am Elite-Gymnasium Schloss Torgelow schreiben wird.

„Ich finde gut, dass wir die Olympiade jetzt an unserer Schule haben“, so Zinkann. Sjoukje Freier ist seit kurzem Koordinatorin am Gymnasium und ist Regionalbeauftragte der Mathe-Olympiade. Die Austragung hat sie gleich mitgebracht. „Es gibt extra Matheclubs, in denen sich die Kinder auf den bundesweiten Wettbewerb vorbereiten“, sagte sie. Denn in der Schule gebe es nicht immer die Möglichkeit dazu. Kinder der dritten bis 13. Klasse nahmen an der Olympiade teil. Zwei Tage haben die Schüler an den Aufgaben gearbeitet, die Sieger stehen fest. Vom Gymnasium Reutershagen haben Jonas Walter (Klasse 10) und Sebastian Hilscher (Klasse 8) die volle Punktzahl – also 40 Punkte – erreicht. 35 Punkte ergatterten Leonid Markovych (Klasse 5 / Reutershagen) und Luisa Hägert (Klasse 4) von der Gesamtschule Teterow. Ein weiterer erster Platz ging an Jannik Brockmann (Klasse 3) von der Schule Buchenberg. phs

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Parallelen zu 1930er Jahre?
US-Präsident Donald Trump äußert sich vor Journalisten.

Nach den ersten Wochen der Ära Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ausschuss: Geld für neues Theater suchen

Oberbürgermeister soll Plan für Finanzierung des Neubaus vorlegen / Kulturpolitiker stellen Antrag