Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Mecklenburgs Landschaften in Kreisverwaltung

BAD DOBERAN Mecklenburgs Landschaften in Kreisverwaltung

„Mecklenburgs Ansichten“ ist der Titel der neuen Ausstellung im Foyer der Kreisverwaltung Bad Doberan.

Bad Doberan. „Mecklenburgs Ansichten“ ist der Titel der neuen Ausstellung im Foyer der Kreisverwaltung Bad Doberan. Bis zum 10. Januar 2017 präsentiert der Landkreis Rostock Bilder von der 65 Jahre alten Hobbymalerin Dr. Regina Krüger aus Teterow.

Krüger präsentiert in der Ausstellung eine Auswahl ihrer Bilder aus den vergangenen Jahren. „Flair und Farben der Ausstellung laden zu einem Besuch, der Abwechslung vom herbstlichen Grau bietet“, teilt der Landkreis mit.

Die Landschaften Mecklenburg-Vorpommerns mit ihren Küsten und Inseln sind ein beliebtes Motiv. In den Bildern werden sie gedanklich eingefangen und die augenblickliche Stimmung wiedergegeben. Krügers Bilder spiegeln die Komposition aus Farben und Formen wider, die die Natur vorgibt.

Seit dem Jahr 2012 waren viele ihrer Bilder in kleinen, wechselnden Ausstellungen in ganz Mecklenburg zu sehen.

Krüger ist in Teterow geboren und hat in Berlin studiert. Sie arbeitete bis 2010 als Verwaltungsangestellte im Landkreis Nordwestmecklenburg.Mit Beginn ihrer Altersteilzeit im Jahr 2011 entdeckte sie die Malerei für sich.

Ausstellung: bis 10. Januar, 16 Uhr, Kreisverwaltung, August-Bebel-Straße 3, Bad Doberan

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahlbeck
Nächstes Jahr wird es maritim.“Oliver Hartmann, Projektleiter

Die Macher des 3. Usedomer Sandskulpturenfestivals ziehen eine positive Bilanz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Rostock drängt ins Geschäft der Fähr-Reederei

Das Rathaus will die Linie zwischen Hohe Düne und Warnemünde übernehmen