Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Mehr Einwohner brauchen neue Wohnungen

Rostock Mehr Einwohner brauchen neue Wohnungen

Leser diskutierten mit Experten beim Forum der OSTSEE-ZEITUNG über die Rostocker Stadtentwicklung.

Voriger Artikel
OZ-TV Donnerstag: Sieben Feuer in einer Nacht
Nächster Artikel
OZ-TV Freitag: Raketenkolonne der Bundeswehr in MV unterwegs

OZ-Chefredakteur Andreas Ebel (l.) und Lokalchef Andreas Meyer (r.) diskutieren mit Christian Weiß, Roland Methling, Claus Ruhe Madsen und Ulrich Söffker über Rostocks Weg in die Zukunft.

Quelle: Foto: Ove Arscholl

Rostock. Ein bisschen vergleicht Claus Ruhe Madsen die Rostocker Stadtentwicklung mit dem Computer-Spiel „Sim City“. „Am Anfang ist es leicht, aber plötzlich ist alles verbaut.“ Vor vielen großen Fragen steht die Hansestadt Rostock. Prognosen sagen deutlich steigendene Einwohnerzahlen voraus. Um Wohnungsbau, Verkehrsentwicklung, die Zukunft des Stadthafens oder den Bau von Sporthallen drehte sich gestern Abend die Diskussion im Medienhaus beim Forum der OSTSEE-ZEITUNG.

OZ-Chefredakteur Andreas Ebel und Andreas Meyer, Leiter der Lokalredaktion, sowie knapp 100 interessierte Besucher wollten von Oberbürgermeister Roland Methling (UFR), Christian Weiß (Rostock Business), Ulrich Söffker (Bund für Umwelt und Naturschutz) und dem Präsidenten der Industrie- und Handelskammer, Claus Ruhe Madsen wissen, wohin die Reise für Rostock geht.

„Wir wollen den guten Kurs fortsetzen“, sagt Roland Methling. Er erinnert daran, dass trotz des Schuldenbergs an vielen Stellen investiert wurde, in Schulen, Sportstätten und anderswo. Eine der größten Herausforderungen sei die Schaffung von genügend Wohnraum. Aber auch daran arbeite Rostock. Allein in den vergangenen acht Wochen habe die Stadt 500 Wohneinheiten genehmigt, so Methling. Es werde Interessenskonflikte zum Beispiel bei der Entwicklung Biestows geben, sagt Naturschützer Söffker, weil auch Erholungsräume erhalten bleiben müssen. „Da müssen wir aber alle Kompromisse machen.“ Zunächst sollten die vorhandenen Ressourcen genutzt werden. Wirtschaft und Wohnungsbau ließen sich nicht getrennt betrachten, bemerkt Wirtschaftsförderer Christian Weiß. „Die Schaffung von Wohnraum und attraktiven Arbeitsplätzen ist eine Gemeinschaftaufgabe.“

Claus Ruhe Madsen forderte den Mut, auch große Projekte wie die Entwicklung des Stadthafens anzugehen. „Wir brauchen eine attraktive Innenstadt.“ Gegen Großprojekte hat Umweltschützer Söffker überhaupt nichts, wenn sich die Bürger mit ihren Ideen einbringen können. „Wir brauchen eine neue Diskussionskultur“ und eine breite Zustimmung für die großen Projekte.

Mehr Infos: Alles zum Forum lesen

Sie in der Wochenend-Ausgabe

der OSTSEE-ZEITUNG.

tn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar/Grevesmühlen
Viele Löschteiche sind schlecht oder gar nicht zugänglich oder führen nur wenig Wasser. (Symbolfoto)

Verschilft, verschlammt, kaum oder kein Wasser vorhanden - in vielen Dörfern zwischen Wismar, Grevesmühlen und Dassow ist die Versorgung mit Löschwasser schlecht. Die Sanierung der Teiche ist oft zu teuer für die klammen Gemeinden.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ausschuss: Geld für neues Theater suchen

Oberbürgermeister soll Plan für Finanzierung des Neubaus vorlegen / Kulturpolitiker stellen Antrag