Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Millionenschaden bei Großbrand in Maschinenhalle

Groß Lüsewitz Millionenschaden bei Großbrand in Maschinenhalle

Auf dem Gelände des Julius-Kühn-Instituts in Groß Lüsewitz (Landkreis Rostock) hat es am Donnerstag gebrannt. Vor der Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung gewarnt. Um den Brand zu löschen, waren mehrere Feuerwehren im Einsatz.

Voriger Artikel
Spielplatz soll junge Familien locken
Nächster Artikel
Flüchtlinge bauen Spielplatz

Eine dicke Rauchwolke stand über Groß Lüsewitz, als am Donnerstag eine Maschinenhalle in Flammen aufging.

Quelle: Michael Schi8ler

Groß Lüsewitz. Zu einem großen Feuerwehreinsatz ist es am Donnerstag in Groß Lüsewitz (Landkreis Rostock) gekommen. Gegen 17 Uhr war in einer Werk- und Kartoffelhalle des Julius-Kühn-Instituts ein Feuer ausgebrochen. Daraufhin stand ein dicke, schwarze Rauchwolke über dem Sanitzer Ortsteil. Wegen der starken Rauchentwicklung forderte die Polizei die Anwohner über den Hörfunk auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten und sich in den Räumen aufzuhalten.

Diese Warnung war erforderlich, weil nach ersten Erkenntnissen die Werkhalle aus beschichteten Metallplatten errichtet worden war. Außerdem befanden sich in dem Gebäude Gasflaschen, Arbeitsmaschinen und Kartoffeln. Es entstand Sachschaden im siebenstelligen Bereich, wie die Polizei mitteilte. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht an, die Brandursache ist noch völlig unbekannt. Verletzt wurde niemand.

Auch die Feuerwehr konnte keine näheren Angaben machen. Um den Brand unter Kontrolle zu bekommen und die Halle zu sichern waren zeitweilig bis zu sieben Wehren aus der Region im Einsatz.

Michael Schissler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Irkutsk

Zehn russische Rettungsflieger sind beim Kampf gegen Waldbrände in Sibirien gestorben. Der entscheidende Hinweis auf der Suche nach ihrem abgestürzten Flugzeug kommt aus einem verlassen geglaubten Dorf.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Der Mann, der mit dem Feuer spielt

Vor 22 Jahren begann Arne Lifson mit der Jonglage / Heute tritt er auf Festen in der Region auf