Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Mini-Kameras: Geht der Sauna-Spanner straffrei aus?

Warnemünde Mini-Kameras: Geht der Sauna-Spanner straffrei aus?

Ein Rostocker filmte heimlich in einem Warnemünder Erlebnisbad. In ähnlichen Fällen wurden die Täter nicht verurteilt.

Voriger Artikel
Fitness-Kette FitX kommt nach Rostock
Nächster Artikel
Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Die Opfer Lisa S. (l.) und Anne-Marie S. sichten mit ihrem Rostocker Anwalt Henning Köhler das Videomaterial.

Quelle: Bastian Schlüter

Warnemünde. Der 40-jährige Rostocker, der vermutlich über Wochen hinweg heimlich nackte Männer, Frauen und Kinder im öffentlichen Wellness-Bereich des Warnemünder Aja-Ressorts mit versteckten Kameras gefilmt hat (die OZ berichtete), könnte möglicherweise straffrei ausgehen. Die Rostocker Staatsanwaltschaft beruft sich bei ihrer Einschätzung auf frühere Gerichtsurteile in ähnlichen Fällen.

Sollten nackte Kinder auf den Videoaufnahmen zu sehen sein, sei dies für eine mögliche Anklage relevant, sagt Harald Nowack, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Anders läge der Fall, sollten ausschließlich Erwachsene gefilmt worden sein. Nowack: „Es gibt richterliche Entscheidungen, dass solche Aufnahmen nicht strafbar sind. Zuletzt hat das Oberlandesgericht Koblenz im Jahr 2009 so geurteilt.“ Begründungs: „Der für zahlende Besucher öffentliche Sauna-Bereich eines Schwimmbades sei kein besonders geschützter Raum. Die entsprechenden Gesetze würden primär für die eigenen vier Wände gelten.“

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wintergetränk
An kalten Tagen schmeckt Kakao besonders gut und ist obendrein noch gesund.

Kinder lieben ihn, aber auch Erwachsene greifen an kalten Tagen gern zu einem Becher Kakao. Mit gutem Grund, denn richtig zubereitet ist das Getränk nicht nur lecker sondern auch gesund.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Azubis gesucht: 3356 freie Lehrstellen in MV

Jedes zweite Unternehmen kann Ausbildungsplätze nicht besetzen. Jugendliche können sich auch jetzt noch bewerben.