Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mitmachstationen und und Quiz auf der Hansa-Fanparty

Toitenwinkel Mitmachstationen und und Quiz auf der Hansa-Fanparty

Seit mehr als 20 Jahren gibt es in Toitenwinkel eine aktive Fanarbeit

Voriger Artikel
27-Jähriger aus MV zieht im TV blank
Nächster Artikel
Erster großer Herbststurm fegt durch MV

Kleine und große Hansa-Fans treffen sich auf der Hansa-Fan-Party im Stadtteil Toitenwinkel.

Quelle: Anne-Dorothe Harder

Toitenwinkel. Im Rostocker Stadtteil Toitenwinkel steigt eine große Hansa-Fanparty. Seit mehr als zwanzig Jahren gibt es hier eine aktive Fanarbeit. An vorderster Stelle dabei ist von Anfang an Günter Rohde, Vorsitzender der Vereinigten Bürgerinitiative Toitenwinkel. Fast in jedem Jahr haben er und seine Mitstreiter aus der Alten Schmiede und vom Verein FSV NordOst ein Zusammentreffen von jungen und alten Fans des Rostocker Drittligisten Hansa Rostock mit ihrem Lieblingsverein organisiert.

Die diesjährige Fanparty findet am kommenden Mittwoch, 12. Oktober, ab 16 Uhr rund um die „Alte Schmiede“ im Hölderlinweg statt. Beteiligt sind laut Veranstalter auch weitere Einrichtungen aus dem Stadtteil und darüber hinaus. Es wird verschiedene Mitmachstationen rund um den Fußball geben. Auch ein Quiz zur 50-jährigen Geschichte des Vereins gehört zum Programm. Außerdem werden aktuelle Spieler des Drittligisten zur Autogrammstunde erwartet. Sie werden Fanfragen beantworten.

Die beiden ehemaligen Trainer Juri Schlünz und Andreas Zachhuber werden zur Hansa-Fanparty das AOK „Freekick“-Projekt vorstellen, mit dem sie auch im Rostocker Stadtteil Toitenwinkel präsent sind.

Die Idee hinter dieser Aktion: Es geht dabei um ein wöchentliches sowie kostenfreies Fußballtraining für Kinder und Jugendliche, die nicht Mitglied in einem Sportverein sind. Der AOK „Free Kick“ ist dabei Teil des Präventivprojektes „Hansa Rostock und ich“.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sechs Spiele zum Rekord

„Das haben wir uns verdient.“ Die Spieler von RB Leipzig meinen die kleine Pause bis zum nächsten Ligaspiel. Nach dem Debütanten-Rekord wollen sich die Intensiv-Fußballer des Aufsteigers erstmal ein bisschen erholen. Ihr Trainer staunt über die Schnell-Lerner.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Neue Kita eröffnet am Kindertag

Rostocker Institut Lernen und Leben feiert Richtfest für Neubau in Neubukow