Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Molotow-Cocktail auf Auto: Tötungsdelikt

Rostock Molotow-Cocktail auf Auto: Tötungsdelikt

. Nach dem Wurf eines Molotow-Cocktails von einer Brücke in Rostock auf ein Auto gehen Staatsanwaltschaft und Polizei von einem versuchten Tötungsdelikt aus.

Rostock. . Nach dem Wurf eines Molotow-Cocktails von einer Brücke in Rostock auf ein Auto gehen Staatsanwaltschaft und Polizei von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Unbekannte hatten am vergangenen Montag eine Glasflasche mit brennbarer Flüssigkeit von einer Fußgängerbrücke zwischen Schmarl und Evershagen auf die Stadtautobahn geworfen. Ein Autofahrer (36) konnte gerade noch rechtzeitig ausweichen. Wie die Polizei gestern mitteilte, ist davon auszugehen, dass zuvor auch ein Rettungswagen beworfen worden war. Wegen der hohen kriminellen Energie der Täter und der Gefährdung der Autofahrer werde nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt, zuvor waren die Behörden von einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ausgegangen.

Info: Wer hat am 11. September kurz vor 21 Uhr verdächtige Personen auf der Fußgängerbrücke gesehen? Hinweise an: ☎ 038208 / 888 2222 oder jede Polizeidienststelle.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Automesse in Frankfurt am Main
Auf der IAA präsentieren die Autohersteller ihre Neuheiten.

Stadtflitzer, PS-Boliden, Geländewagen und Elektroautos: Auf der IAA zeigen die Autobauer wieder ihre ganze Palette. Eine Auswahl der wichtigsten Neuheiten nach Segmenten sortiert im Überblick.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Reich versunkener Schätze

Vor der Rostocker Küste gehen Wracktaucher der Geschichte auf den Grund