Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Moor soll wieder lebendig werden

Warnemünde Moor soll wieder lebendig werden

Im Feuchtgebiet vor Warnemünde machen sich Bagger und Bauleute zu schaffen

Voriger Artikel
Dummerstorfer bauen sich einen Wochenmarkt
Nächster Artikel
Essbare Schätze aus Mülltonnen

Hero-Umweltingenieur Knut Bartsch und Oberbauleiter Holger Kleist auf der Moorbaustelle an der Rostocker Stadtautobahn vor Warnemünde.

Quelle: Klaus Walter

Warnemünde. Das Diedrichhäger Moor vor Warnemünde wird wiederbelebt. Da eine Überflutung durch Anhebung des Grundwasserspiegels die umliegenden Wohnhäuser und Kleingärten unter Wasser setzen würde, hat das Umweltamt der Hansestadt Rostock in fast 15-jähriger Planung ein neues Verfahren entwickelt: Auf rund einem Viertel des 45 Hektar großen Areals wird Torfboden abgetragen, bis der Grundwasserspiegel wieder erreicht ist. „Auf diese Weise wird wieder Lebensraum für die verschiedensten Moorpflanzen geschaffen“, erläutert Knut Bartsch, Umweltingenieur der Rostocker Hafenentwicklungsgesellschaft Hero, die das Projekt mit rund drei Millionen Euro finanziert. Die rund 30000 Kubikmeter Torf, die dabei im Verlaufe des Jahres abgetragen werden, nutzen Landwirte aus der unmittelbaren Region zur Bodenverbesserung.

Von Walter, Klaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Unwetter: Chaos auf den Straßen

Durch Starkregen waren am Donnerstag in kurzer Zeit etliche Straßen in Rostock überflutet. Sie mussten gesperrt werden. Einige Passanten befuhren die Parkstraße mit einem Schlauchboot.