Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Museum erhält Münch-Grafiken

Schmarl Museum erhält Münch-Grafiken

Witwe des Künstlers übergibt kolorierte Zeichnungen

Schmarl. Im vergangenen Jahr hatte das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock eine Ausstellung mit maritimen Grafiken von Armin Münch (1930-2013) präsentiert. Nach Abschluss der Schau kam Marianne Münch, die Witwe des 2013 in Rostock verstorbenen Künstlers, auf das Museum zu und präsentierte zehn weitere Grafiken, die sie im Nachlass entdeckt hatte. Das Besondere an diesen Werken war: Sie zeigen unter anderem das erste Typ-IV-Schiff „Frieden“, das Armin Münch beim Stapellauf in der Warnowwerft gezeichnet hatte.

Die Museumsmitarbeiter legten daher großen Wert darauf, diese kolorierten Zeichnungen in die Museumssammlung zu übernehmen. Mit dem Förderkreis des Schiffbau- und Schifffahrtsmuseums einigte man sich auf eine gemeinsame Finanzierung. Und so übergaben Marianne Münch und ihre Tochter Anja nun im Vorfeld des Internationalen Museumstages die Stücke an das Museum. Dieter Gelhaar vom Vorstand des Förderkreises zeigte sich sehr erfreut über den Sammlungszuwachs: „Hier im Museum werden die Grafiken von Armin Münch auf jeden Fall für die Nachwelt bewahrt.“ Demnächst erhalten einige der Bilder im Ausstellungsbereich „Typ-IV-Schiffe“ dauerhaft ihren Platz.

Zum Museumstag am Sonntag werden von 10 bis 17 Uhr Führungen für Erwachsene und Kinder angeboten, ehemalige Hochseefischer und Modellbauer berichten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
DCX-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet