Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Mysteriöse Zeichen an Bäumen

GUTEN TAG LIEBE LESER Mysteriöse Zeichen an Bäumen

Auf dem Land laden Kornkreise zu Spekulationen ein: Haben Außerirdische Bildchen ins Feld gemalt, indem sie das Getreide mit einem Ufo oder Ähnlichem an bestimmten Stellen abgeknickt haben?

Auf dem Land laden Kornkreise zu Spekulationen ein: Haben Außerirdische Bildchen ins Feld gemalt, indem sie das Getreide mit einem Ufo oder Ähnlichem an bestimmten Stellen abgeknickt haben? In der Stadt sind es mysteriöse Zeichen an Bäumen, die Fragen aufwerfen. Rote Kreuze, grüne Pfeile – allein die Mitarbeiter des Grünamtes wissen etwas damit anzufangen. Hier und da versuchen Störenfriede zwar für Verwirrung zu sorgen, indem sie ähnliche Zeichen an Bäume sprühen. Im Groß Kleiner Weg in Lichtenhagen ist zum Beispiel gerade eine Trauerweide mit einem großen roten Kreuz versehen worden.

Vor Jahren hat das Amt wegen solcher Fälle mal überlegt, die Zeichen hin und wieder zu wechseln, damit am Ende nicht der falsche Baum abgeholzt wird. Doch von einem Kreuz wie an der Weide lassen sich die Mitarbeiter inzwischen auch so nicht mehr aufs Kreuz legen. Dem technischen Fortschritt sei Dank: In einem digitalen Baumkataster sind alle Fällaufträge und Standorte erfasst. Das Amt spricht von einer doppelten Sicherheit. Und wer weiß, vielleicht geht die technische Entwicklung der Außerirdischen bald so weit, dass sie mit ihren Ufos auch Kreise in Rostocks Wäldern hinterlassen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Dieses Foto mit Eisstrukturen am Kooser See – aufgenommen im Januar 2017 – schickte uns OZ-Leser Wolfgang Schielke. Eingefügt hat er ein Gedicht von Ernst Moritz Arndt (1769-1860). „Von mir ein stiller Gruß an den verehrten Namenspatron meiner früheren Universität“, schreibt Schielke, der von 1974 bis 1979 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald studiert hat.

Täglich erreichen die OZ-Redaktion weitere Leserbriefe zur Namensablegung der Uni Greifswald

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Hausbesetzer sorgen für Polizei-Großeinsatz in der KTV

Etwa 50 junge Menschen haben am Samstag gegen den Abriss der alten Orthopädie in der Rostocker Ulmenstraße protestiert.