Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Nachtwächter sucht international Anschluss

Östliche Altstadt Nachtwächter sucht international Anschluss

Rainer Schwieger möchte in die Zunft aufgenommen werden / Das klappte noch nicht, weil er nicht nach Dänemark fahren konnte

Östliche Altstadt. Jährlich gibt es das Treffen der europäischen Nachtwächter- und Türmerzunft. Das 31. fand im dänischen Faaborg statt. Rainer Schwieger hat diesmal den internationalen Anschluss noch verpasst. „Noch bin ich als Rostock-Vertreter nicht Zunftbruder“, sagt der 48-jährige Chef von Rostock Tourist. Zur Aufnahme in die Zunft ist persönliche Anwesenheit am Tagungsort gefordert. „Es gab eine familiäre Verhinderung“, sagt Schwieger, der Touristen und Einheimische durch die Östliche Altstadt führt.

 

OZ-Bild

Nachtwächter Rainer Schwieger bietet regelmäßig Rundgänge durch die Östliche Altstadt an.

Quelle: Jürgen Falkenberg

Deutsche stellen größte Gruppe in der Zunft

63 Orte aus neun Nationen sind Mitglied in der Europäischen Nachtwächter- und Türmerzunft, gegründet 1987 in Ebeltoft in Dänemark.

Deutschland ist mit 45 Orten und 114 aktiven Nachtwächtern sowie 23 Türmern am stärksten vertreten. Beim Zunfttreffen 2016 kamen 120 Zunftbrüder zusammen. Es gab 13 Neuaufnahmen.

Alle anderen Bedingungen der Zunft sind aber erfüllt. Rostock hat nachweislich seit etwa 500 Jahren Nachtwächter, die Boren, im Dienst. Über deren Wirken informiert Schwieger – ausgestattet mit breitkrempigem Hut, Wettermantel, Laterne, Horn und Hellebarde. Auch Anfang der Woche führte er wieder 40 Neugierige. Sachkundig erlebten sie die Geschichte der Östlichen Altstadt. Die Erwartungen der Familie Söhler aus Salzgitter, Detlev, Daniela, Danica und Davina machen Urlaub in Beselin, wurde zwischen Altem Markt und Steintor nicht enttäuscht.

Die internationale Nachtwächter-Zunft fordert, dass Auftreten und Dienstkleidung ohne Tadel seien. Bei Rainer Schwieger gibt es nichts auszusetzen. Sie fordert auch, dass der Nachtwächter lange Zeit in seiner Heimatstadt tätig ist. Bei Rainer Schwieger sind es bereits elf Jahre, in denen der Historiker mehr als 1600 Führungen absolvierte. „Ich führe keine Statistik. Die Zahl der Gäste geht in die Tausende“, sagt er. Gibt es in der Saison bei den wöchentlich vier Rundgängen zu viele Anmeldungen, kommen die Studenten Falk Hamann und Hannes Nitz zu Hilfe. „Sie machen ihre Sache prima“, lobt der Nachtwächter. Auch die Weihnachtsfeiern mit dem Nachtwächter werden gern angenommen. Gäste aus aller Herren Länder waren bei Führungen schon dabei. China und Neuseeland sind zu nennen. „Mit einer Gruppe aus der Mongolei musste ein Umweg genommen werden. Sie wollte bei Nacht nicht über den Uralt-Friedhof an der Nikolaikirche gehen“, erinnert sich Schwieger.

„Bin ich unterwegs, besuche ich auch Nachtwächter in anderen Orten“, sagt Rainer Schwieger: „Das befruchtet.“ Die Gelegenheit ist in Mecklenburg-Vorpommern gegeben. So berichtet der Stralsunder Nachtwächter von Henkern und Huren. Wittenburg, Neustadt Glewe und Güstrow haben Nachtwächter. In Schwerin ist eine Frau dabei. Wilfried Hornburg, Museumsleiter der Hansestadt Anklam, ist auch Nachtwächter. Selbst die Heimatstube Gielow bewahrt das Andenken ihrer einstigen Boren mit dem Horn von 1830 und der Stechuhr von 1883. Von den Mecklenburger Nachtwächtern ist nicht einer Zunftbruder. Deutschlandweit sind 45 deutsche Städte mit ihren Wächtern vertreten. „Ich werde mich um Aufnahme vor dem 800. Geburtstag unserer Stadt im Jahr 2018 bemühen“, sagt Nachtwächter Rainer Schwieger.

Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Teschow

Mit dieser Veranstaltung sollen sich die Jugendwehren im Schönberger Land besser kennenlernen / Nachwuchssorgen gibt es in einzelnen Wehren kaum

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Betty“ im Belagerungszustand

Seit fast einer Woche ist die alte Orthopädie in der KTV besetzt / Eigentümer und Polizei verhandeln mit Besetzern / Abriss könnte jederzeit starten