Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Hort: Rohbau steht

Dummerstorf Neuer Hort: Rohbau steht

Gebäude soll Platz für 154 Kinder und eine Mensa bieten

Voriger Artikel
Vandalen besprühen Transporter
Nächster Artikel
Demo auf Uniplatz setzt Zeichen gegen Rassismus

Der Rohbau des zweistöckigen Hortgebäudes auf dem Schulcampus in Dummerstorf ist fast fertig.

Quelle: Foto: Doris Kesselring

Dummerstorf. Der Rohbau des neuen Hortgebäudes auf dem Schulcampus in Dummerstorf steht. Fenster und Türen werden eingebaut, demnächst geht es an den Innenausbau. 154 Mädchen und Jungen sollen hier ab Herbst den Hort besuchen können. „Der Platzbedarf ist rasant gestiegen“, sagt Bürgermeister Axel Wiechmann.

In der jetzigen Einrichtung gebe es 88 Plätze. „Mit Sondergenehmigung wurden in den letzten Schuljahren 44 Hortkinder in Räumen der Schule betreut“, informiert Wiechmann. Das sei keine Lösung und deshalb habe die Gemeinde nach Alternativen gesucht. Die alten Garagen am Feldrain wurden abgerissen und Platz für den Hortneubau direkt neben der Schule geschaffen. 2,5 Millionen Euro kostet das neue Haus. Knapp 1,8 Millionen Euro kommen aus dem Fördertopf der integrierten ländlichen Entwicklung (Iler) vom Landwirtschaftsministerium.

Im Erdgeschoss des neuen Hortgebäudes soll eine Mensa mit 80 Plätzen eingerichtet werden. Hier können Grund- und Regionalschüler dann ihr Mittagessen einnehmen. „Die Essensversorgung wird jetzt ausgeschrieben“, kündigt der Bürgermeister an, der dazu noch mit dem Schulelternrat ins Gespräch kommen will. Betreiber des Hortes ist der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Warnow-Trebeltal. Das Gelände mit Schule, Hort, Jugendklub und Sportanlagen will die Gemeinde weiter zu einem Campus entwickeln.

dk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Befürworter und Gegner des Namenspatrons werfen sich gegenseitig Diffamierung und Populismus vor

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Haffdroom“ kann geplant werden

In der Gemeinde Am Salzhaff entsteht neuer Ferienpark auf ehemaligem Stallgelände