Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Nachwuchs bei Rostocker Stadtwerken

Schmarl Neuer Nachwuchs bei Rostocker Stadtwerken

14 neue Auszubildende und vier neue Trainees haben die Stadtwerke Rostock gestern in ihrem Energie-Treff begrüßt.

Schmarl. 14 neue Auszubildende und vier neue Trainees haben die Stadtwerke Rostock gestern in ihrem Energie-Treff begrüßt. „Durch die zukünftigen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Energiewende und den daraus resultierenden Anforderungen für die Energieversorgung vor Ort erwarten wir auch von Ihnen Impulse in unserer täglichen Arbeit“, sagte Stadtwerke-Vorstand Ute Römer zu den Nachwuchskräften.

Dass inzwischen 16,25 Prozent der Belegschaft aus den eigenen Ausbildungs- und Trainee-Programmen hervorgingen, sei ein Beleg für die kontinuierliche Personalentwicklung im Unternehmen und deren Bedeutung für die zukünftige Entwicklung, so Römer. In der Zukunft würden sich die Stadtwerke jedoch über mehr weibliche Bewerbungen in technischen Berufen freuen. Das Unternehmen ist bereits mehrfach als „Top-Ausbildungsbetrieb der Industrie- und Handelskammer“ ausgezeichnet worden. Seit 1994 erhielten hier 283 Auszubildende einen anerkannten Berufsabschluss. Gegenwärtig befinden sich 57 Jugendliche in einer Ausbildung bei den Rostocker Stadtwerken.

Besonders hervorzuheben sei laut den Stadtwerken die Leistung von Maximilian Schramm, einem Mechatroniker, der seinen IHK-Abschluss im vergangenen Ausbildungsjahr vorfristig „mit Auszeichnung“

beendete.

In diesem Jahr teilen sich die Auszubildenden in folgende Berufe auf: drei Kauffrauen für Büromanagement, zwei Industriekaufleute, zwei Anlagenmechaniker für Versorgungstechnik, zwei Elektroniker für Betriebstechnik, eine Köchin, zwei Dual-Studenten Betriebswirtschaft, ein Dual-Student Wirtschaftsinformatik und ein Dual-Student Elektrotechnik.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fremde Wesen zum Leben erwecken: In der Werkstatt des Theater Ulm bastelt Vivien Büttgen unter anderem solche aufwendigen Masken.

Was wäre ein Lord Voldemort ohne sein entstelltes Gesicht? Oder ein Frodo ohne seine haarigen Füße? Ohne die Arbeit von Maskenbildnern wäre mancher Film nur halb so faszinierend. Denn sie erschaffen Wesen aus anderen Welten und vergangenen Epochen.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Rambazamba und ein Hauch von Rio

Großes Sommerspektakel: Gut 900 Teilnehmer aus rund 30 Clubs und Vereinen verwandelten das Ostseebad Kühlungsborn an diesem Wochenende in eine Karnevals-Hochburg.