Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Neuer Radweg an der L 22

Stadtmitte Neuer Radweg an der L 22

Die Erneuerung von Straßen und Wegen im Sanierungsgebiet Stadtzentrum Rostock wird in diesem Jahr fortgesetzt, teilt die Rostocker Gesellschaft für Stadtentwicklung (RGS) mit.

Stadtmitte. Die Erneuerung von Straßen und Wegen im Sanierungsgebiet Stadtzentrum Rostock wird in diesem Jahr fortgesetzt, teilt die Rostocker Gesellschaft für Stadtentwicklung (RGS) mit. Für vier Baumaßnahmen werden rund 3,3 Millionen Euro ausgegeben. Etwa die Hälfte kommt aus der Städtebauförderung von Bund und Land. Die andere Hälfte stammt aus Eigenmitteln der Hansestadt Rostock.

So ist die Sanierung des südlichen Abschnitts der Friedrichstraße bereits abgeschlossen. Mit dem Nordabschnitt der Neuen Werderstraße zur L 22 wird noch bis kurz vor den Sommerferien der letzte Straßenabschnitt in dem Teilbereich der Kröpeliner-Tor-Vorstadt saniert, der zum Sanierungsgebiet gehört. Dann wird auch ein neuer Gehweg entlang der L 22 und ein separater Fahrradweg angelegt. Bevor dieser ab Mitte Juli genutzt werden kann, müssen sich die Autofahrer auf zeitweise Einschränkungen zwischen Neuer Werderstraße und Haedgestraße einstellen.

Eine Sperrung gibt es bis zu den Sommerferien Ende Juli auch noch im letzten Bauabschnitt der Wallstraße. Zurzeit laufen Arbeiten vor dem Einmündungsbereich der Steinstraße. Mit dem Einsetzen des großen Urlaubsverkehrs wird diese Zufahrt zur Innenstadt wieder frei sein. Die Sanierung der Grapengießerstraße/Auf der Huder ist nach RGS-Angaben ebenfalls planmäßig gestartet. In dem Bereich der Nördlichen Altstadt müssen sich Anlieger und Gäste noch bis zum Jahresende auf Einschränkungen einstellen.

Mehr als fünf Millionen Euro fließen außerdem in die Sanierung des ehemaligen Berufsschulgebäudes in der Erich-Schlesinger-Straße in der Südstadt. Auch hierfür konnten insgesamt 1,5 Millionen Euro Förderung von Bund und Land eingeworben werden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bamberg

Eine Familie mit zwei Kindern lebt in Deutschland im Schnitt auf 97 Quadratmetern zur Miete. Sind es die eigenen vier Wände, hat die Durchschnittsfamilie 138 Quadratmeter zur Verfügung. Doch gerade in den Städten kann sich nicht jeder vergrößern.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Sprungbrett nach Skandinavien

Keine Sommerruhe auf dem Barther Ostseeflughafen. Bundeswehr macht Trainingsflüge.