Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Wehrchef setzt auf Ausbildung

Tessin Neuer Wehrchef setzt auf Ausbildung

„ Lars Freitag ist in die Wehr hineingewachsen.“Susanne Dräger Bürgermeisterin in Tessin

Voriger Artikel
Toter Husky im Gleisbett gefunden
Nächster Artikel
Polizei fahndet nach Räubern und Vergewaltigern

Lars Freitag in der Fahrzeughalle der Tessiner Feuerwehr: „Die Ausrüstung ist gut.“ FOTO: MICHAEL SCHIßLER

Tessin. . Der neue Gemeindewehrführer in der Stadt Tessin heißt Lars Freitag. Der 38-Jährige wird in der kommenden Stadtvertretersitzung am 8. Dezember ernannt werden. Er übernimmt das Amt von Rainer Mundt, der es aus persönlichen Gründen niedergelegt hat. „Ich bedauere, dass wir nicht auf seine Erfahrungen zurückgreifen können“, sagte gestern Bürgermeisterin Susanne Dräger, „aber mit Lars Freitag haben wir nun einen jungen Wehrführer, der in die Tessiner Wehr hineingewachsen ist und sie nun den neuen, kommenden Strukturen anpassen wird.“

Mit der Anpassung der Strukturen wird es bald so weit sein, wenn der Feuerwehrbedarfsplan für das Amt und die Stadt Tessin im kommenden Jahr auf dem Tisch liegt. „Dann werden wir sehen, inwieweit wir für die Zukunft aufgestellt sind und welche Verbesserungen gemacht werden müssen“, sagt der neue Gemeindewehrführer, der schon seit 21 Jahren zu den Tessiner Brandschützern gehört. Deswegen kann Freitag auch feststellen: „Technisch sind wir auf einem guten Stand, aber wir müssen dafür sorgen, dass wir in dieser Hinsicht auch künftig am Ball bleiben.“

Mit der Stärke seiner Mannschaft ist der Chef, der beruflich Notfallsanitäter und „daher mit großen Schadenslagen vertraut ist“, zufrieden. In der Jugendfeuerwehr sind 15 Mitglieder, der aktive Dienst wird von 38 Feuerwehrleuten bestritten, fünf davon gehören zur Reserve, und in der Ehrenabteilung sind zwölf Mitglieder. „Wir sind schon eine starke und eine wichtige Feuerwehr“, sagt Lars Freitag. Dennoch: „Wir müssen sehen, wie wir weitere Kräfte mobilisieren.“ Dabei setzt er vor allem auf die Jugendarbeit, aber nicht allzu sehr auf aktive Werbung. „Die besten jungen Feuerwehrleute kommen aus eigenem Antrieb“, schildert Lars Freitag seine Erfahrungen. Wenn sie dann aber da sind, „müssen wir sie mit modernen Lernmethoden ausbilden und auch unterhalten.“ Ganz klar ist für ihn:

„Die Jugendfeuerwehr ist vor allem eine pädagogische Aufgabe.“ Das kann man dem Vater von zwei Kindern unbesehen abnehmen.

Lars Freitag ist in Tessin aufgewachsen. „Eingetreten bin ich in die Feuerwehr mit 16 Jahren“, sagt er, „weil mich als Junge, wie es bei Jungen so ist, die Feuerwehr begeistert hat.“

Allerdings war es schwieriger, als gedacht. „Mit der Ausbildung damals in den Nachwendejahren war es nicht so ganz einfach“, erinnert sich Freitag, „es war Vieles im Umbruch.“ Die Ausbildung allerdings steht bei ihm wieder im Vordergrund. In seinem Beruf als Notfallsanitäter qualifiziert sich der neue Mann an der Spitze der Tessiner Feuerwehr gerade zum Praxisanleiter, das ist ein Ausbilder für Notfallsanitäter.

Auch für sein neues Amt lässt er sich noch ausbilden. „Innerhalb von zwei Jahren muss ich den Lehrgang für die Leitung einer Feuerwehr und eine Ausbildung zum Zugführer machen“, sagt er. Und unterdessen wird er sich um die Feuerwehr kümmern. Dort steht ein großes Jubiläum an: Die Tessiner Wehr wird im Februar 95 Jahre alt. Mittlerweile ist ein Festausschuss gegründet worden, der dieses Jubiläumsfest organisiert.

Michael Schißler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Klockenhagen

Museumsgaststätte Klockenhagen veranstaltete vierten Martinsmarkt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Von Discofox bis Hip-Hop

Tanzschulen in Doberan und Kröpelin freuen sich über regen Zulauf / Erstmals Kurse im Kornhaus