Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neues Fernsehen startet in MV

Schwerin/Rostock Neues Fernsehen startet in MV

Rostock und Schwerin gehören zu den Pilotgebieten für den neuen TV-Standard DVB-T2 HD. Dessen Vorgänger, das „Überallfernsehen“ DVB-T, setzte sich im Nordosten nie richtig durch.

Voriger Artikel
Randalierer wüten auf Toitenwinkler Spielplatz
Nächster Artikel
2200 Menschen leiden nachts unter Schienenlärm

Eine herkömmliche Rundfunkantenne und Satellitenschüsseln auf einem Hausdach. Das neue DVB-T2 soll das terrestrische Fernsehen wieder beleben.

Quelle: Andreas Gebert/dpa

Schwerin/Rostock. Diesmal soll alles besser werden: Am 31. Mai beginnt der Testbetrieb für das neue Digital-Fernsehen DVB-T2 HD. Das hochauflösende „Überallfernsehen“ wird per Antenne in den Empfangsgebieten zu sehen sein. In Mecklenburg-Vorpommern sind das zum Start die Regionen Rostock und Schwerin.

In der Pilotphase sollen Das Erste, ZDF, RTL, Vox, Sat1 und ProSieben kostenlos über den Äther gehen. Nach dem offiziellem Sendestart im Frühjahr 2017 und einer Übergangsphase verlangen die Privatsender aber eine Gebühr von voraussichtlich fünf Euro im Monat. Die Öffentlich-Rechtlichen werden weiter kostenlos empfangbar sein.

Mitte 2017 wird dann nach jetzigem Stand der Vorgänger, DVB-T, abgeschaltet. Die Technik war in MV nie ein Erfolg. Nur 20 000 Haushalte sollen sie regelmäßig genutzt haben. Grund war wohl, dass im Nordosten keine Privatsender auf DVB-T zu sehen waren.

Ein Vorteil der alten (und der neuen) Technik ist: Man braucht weder Kabelanschluss noch Satellitenschüssel. Es reicht sogar ein Laptop mit speziellem Stick. Die meisten Fernsehgeräte müssen ebenfalls aufgerüstet werden. Die entsprechenden Receiver kosten derzeit noch 80 bis 100 Euro. Experten rechnen damit, dass sie bald billiger werden.

Kleine Wördemann, Gerald

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stockholm
Ganz zum Schluss erst setzte sich Jamala an die Spitze.

Grand Prix ist, wenn Deutschland Letzter wird? Lange Zeit sieht beim ESC-Finale alles nach einem Sieg von Australien aus, doch dann siegt überraschend die Ukraine. Das als Favorit gehandelte Russland wird nur Dritter, die Bundesrepublik nur Sechsundzwanzigster.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Diese Bands wollen die neue Hansetstadt-Hymne singen

Eine Fachjury schickt vier Bands in die Endrunde. Die Künstler werden ihre „Songs für Rostock“ im Mai live präsentieren. Die Hansestadt plant eine CD mit den besten Titeln.