Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Neues Terrain: Schüler nehmen Hörspiel auf

Östliche Altstadt Neues Terrain: Schüler nehmen Hörspiel auf

Kinder der Schule am Alten Markt haben ihr erstes eigenes Hörspiel aufgenommen: „Ausflug ins Grauen“ heißt das elfminütige Stück, das beim NDR-Projekt „Hörspiel in der Schule“ entstanden ist.

Voriger Artikel
Unbekannte setzen Güterwaggon in Brand
Nächster Artikel
Aussichtsturm mit Café: Neue Ideen für Jakobikirchplatz

Die Grundschüler bei den Schnittarbeiten.

Quelle: Anke Redersborg

Östliche Altstadt. Kinder der Schule am Alten Markt haben ihr erstes eigenes Hörspiel aufgenommen: „Ausflug ins Grauen“ heißt das elfminütige Stück, das beim NDR-Projekt „Hörspiel in der Schule“ entstanden ist. „Für die Schüler war es eine super spannende Sache. Es hat ihnen viel Spaß gemacht“, sagt Anke Redersborg, Lehrerin der Klasse 3k.

716 Schulen aus ganz Norddeutschland haben sich für das Projekt beim NDR-Hörfunk beworben. 100 durften schließlich teilnehmen. Das Los fiel auch auf die Schule am Alten Markt. „Im Unterricht kann man so etwas sonst gar nicht anbieten, dafür fehlt die Technik“, sagt Redersborg.

Im Vorfeld hörten sich elf Schüler der Klasse 3k zunächst ein Hörspiel an, um die Wirkung von Geräuschen und Stimmveränderung zu erkennen. Alle erhielten ein Skript. Rollen wurden verteilt und über die Pfingsttage lernten die Zehn- bis Elfjährigen ihren Text.

Dann wurde es ernst: Zwei NDR-Mitarbeiter kamen in die Schule und zeigten den Kindern, wie mit Texten, Stimmen, Musik und Geräuschen Spannung aufgebaut werden kann. „Da war schon Gänsehaut-Feeling dabei“, so Rodersberg. In der heutigen Zeit würden die Kinder oft viel Computer spielen, aber kaum noch lesen. Mit dem Projekt sollen die Schüler an Bücher und das anspruchsvolle Hörspiel-Genre herangeführt werden.

Beim Schnitt lernten die Kinder zum Beispiel, wie Tonspuren übereinander gelegt werden. Wo der Hall herausgenommen wird und wo er lieber bleiben sollte. Am Ende gab es eine CD mit dem eigenen Hörspiel. „Ein super Andenken“, sagt Redersborg.

aw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Gut 35 Millionen Google-Treffer finden sich zu Bob Dylan. Rund 100 Millionen Tonträger soll der legendäre Musiker verkauft haben - und damit weniger als Taylor Swift oder Justin Bieber. Doch mit schnöden Zahlen lässt sich das Kulturphänomen Dylan ohnehin nicht erfassen.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.