Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Niendorfer beseitigen Winterdreck

Niendorf Niendorfer beseitigen Winterdreck

70 Einwohner kamen zum traditionellen Frühjahrsputz

Voriger Artikel
Feuerwehr muss Flächenbrand am Tierfriedhof löschen
Nächster Artikel
Kleinkind allein im Auto eingesperrt

Frühjahrsputz: Gras raus auf dem Sandspielplatz.

Quelle: Foto: W. Methling

Niendorf. 70 Niendorfer sind der Einladung zum traditionellen Frühjahrsputz am vergangenen Sonnabend in ihrem Ort gefolgt. Ausgerüstet mit den verschiedensten Geräten wurde das öffentliche Grün an den Straßen und am Ortsrand, insbesondere an der Buchholzer und Pölchower Straße gesäubert. Der große Spielplatz, die Areale um Bushaltestelle, Wendeschleifen und Denkmal wurden von Müll und Unrat befreit, Äste an Büschen und Hecken zurückgeschnitten. Auf den Sandspielplätzen wurde das Gras herausgegraben. Grünschnitt und Abfall wurden gesammelt und auf den vom Bauhof des Amtes Warnow-West bereitgestellten Hänger geladen.

Bei der Arbeit kamen wieder bekannte und neue Nachbarn ins Gespräch und lernten sich näher kennen. Nach drei Stunden Arbeit waren die meisten Vorhaben erledigt und die Hänger geleert. In lockerer Atmosphäre, bei Bratwurst, Nudelsalat, Brot, Bier, selbst hergestelltem Kräuterlikör und alkoholfreien Getränken fand der Frühjahrsputz seinen Abschluss. Besonderes Gesprächsthema war das Dorffest, das Niendorf (Gemeinde Papendorf) auch in diesem Jahr wieder veranstaltet. Viele freuen sich schon auf den 15. Juli.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Bund und Land planen dieses Jahr 20 Baumaßnahmen – Besonders eng wird es auf der Insel Rügen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail