Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
OZ-Forum: Was das Land für Rostock tun kann

Rostock OZ-Forum: Was das Land für Rostock tun kann

Gesprächsbend in Rostock mit Landtag-Fraktionschefs / Es geht um Sicherheit, Wirtschaft und Populismus

Rostock. Wie kann die Landespolitik die Hansestadt Rostock und umliegende Gemeinden besser unterstützen? Wichtige Entscheidungen für das Wohl an der Warnow fallen oft in Schwerin, sei es zu Theaterstruktur, Schuldenabbau, Kostenbeteiligung bei Schülertransport oder Straßenbau.

 

OZ-Bild

Simone Oldenburg, Linksfrak- tion, Landtag

Quelle:

Haben Sie Fragen an die Fraktionschefs im Landtag, liebe Leser? Dann schicken Sie diese per E-Mail an leserreporter@ostsee-zeitung.de.

Am 21. Februar um 19 Uhr bittet die OSTSEE-ZEITUNG Landespolitiker zum öffentlichen Streitgespräch und fragt für Sie nach.

Zugesagt haben die Fraktionschefs im Landtag: Thomas Krüger (SPD), Vincent Kokert (CDU), Leif-Erik Holm (AfD) und Simone Oldenburg (Linke).

Für die OZ moderieren Chefredakteur Andreas Ebel und Chefkorrespondent Frank Pubantz. Gut bezahlte Jobs, Entlastung für Familien mit Kindern, Ausbau von Internetverbindung und Windkraftanlagen – das sind in Schwerin viel diskutierte Themen. Mit Flüchtlingsstrom und dem Erstarken der AfD nahm aber die innere Sicherheit immer breiteren Raum ein. SPD und CDU sichern 150 neue Polizeistellen zu.

Viel zu wenig, das sagen AfD und Linke. Wo aber ist die Grenze zwischen Sachpolitik und Polemik oder gar Populismus? Braucht das Land wirklich einen Hochsicherheitsapparat, obwohl die Kriminalität laut Statistik nur geringfügig gestiegen ist? Darum und um vieles mehr soll es gehen beim OZ-Forum – Beispiele: Finanzen, sozialer Zusammenhalt, Stärkung benachteiligter Regionen, Mitbestimmung von Bürgern. Interessierte sind an diesem Abend herzlich willkommen.fp Termin: OZ-Forum am 21. Februar, 19 Uhr, im OZ-Medienhaus Rostock, Richard-Wagner-Straße 1a

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Undemokratische Entscheidung? Abstimmen bis das Ergebnis passt? Die OZ geht den wichtigsten Thesen nach.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ausschuss: Geld für neues Theater suchen

Oberbürgermeister soll Plan für Finanzierung des Neubaus vorlegen / Kulturpolitiker stellen Antrag