Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
OZ lädt zur Podiumsrunde

Denk ich an die Ostsee in der Nacht... OZ lädt zur Podiumsrunde

Experten informieren zum Thema Ostseeschutz - die OSTSEE-ZEITUNG lädt ins Rostocker OZ-Studio.

Voriger Artikel
Mann wirft Wasserbomben auf fahrende Autos
Nächster Artikel
Kitas: Eltern wollen längere Öffnungszeiten

Das Forschungsschiff Elisabeth Mann Borgese

Quelle: Iow

Rostock. Wie geht es dem Dorsch? Können sich neue Arten langfristig in der Ostsee ansiedeln? Wie gefährlich ist Mikroplastik? Um den Ostseeschutz, Maßnahmen für das Wohlergehen des Brackwassermeeres und aktuelle Forschungsergebnisse geht es bei einer Podiumsrunde am 3. Juni um 15.00 Uhr im Studio der OSTSEE-ZEITUNG, Richard-Wagner-Str. 1a in Rostock. Referenten sind Prof. Detlef Schulz-Bull vom Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde, Dr. Christoph Zimmermann vom Thünen-Institut für Ostseefischerei Rostock, Dr. Michael Dähne vom Deutschen Meeresmuseum Stralsund sowie Dr. Mathias Jonas vom Bundesamt für Seeschiffahrt und Hydrographie Rostock. Interessenten sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Luczak, Thomas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Kröpeliner Handwerksmeister schreibt als Zeuge der Geschichte

Wilfried Stern (78) bringt sein viertes Sachbuch auf den Markt